1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Corona-Impfung: Aktionstags im Jobcenter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (red). Das Wetterauer Jobcenter hat gemeinsam mit dem Gesundheitsamt eine Impfaktion gestartet. Mit einer gezielten Ansprache und einem niederschwelligen Angebot sollten erwerbsfähige Leistungsberechtigte zum Impfen angesprochen werden. Die Impfaktion fand im Jobcenter in Friedberg statt. Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und der Geschäftsführer des Jobcenters, Stefan Schuld, waren beim Impftag dabei.

Zur Impfaktion aufgerufen hatte Bundearbeitsminister Hubertus Heil mit einem Schreiben: »Angesichts der pandemischen Entwicklung sind wir aufgerufen, alles zu tun, um die Impfquote in Deutschland zu erhöhen. Impfungen sind der Schlüssel, damit der soziale Zusammenhalt unserer Gesellschaft erhalten bleibt, Leben gerettet werden und sich die Wirtschaft weiter erholen kann.«

»Durch Kampagnen wie #HierWirdGeimpft hat sich in der Vergangenheit gezeigt, welch großen Beitrag Jobcenter im Rahmen der Impfkampagne leisten können«, erklärt Stefan Schuld. »Wir möchten dabei helfen, dass noch mehr Menschen eine Corona-Impfung bekommen. Daher unterstützen wir gerne den Aufruf des Bundesministers, um unseren Beschäftigten und unseren Kunden ein Impfangebot machen zu können.«

»Der Impfstatus wird langfristig ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob jemand nachhaltig in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden kann oder nicht. In den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, dass viele Unternehmen nur geimpfte Bewerber einstellen«, so Stephanie Becker-Bösch.

Auch interessant

Kommentare