1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Dank für langjährige Vereinstreue

Kommentare

cwo_feuerwehr_240623_4c
Zahlreiche langjährige Mitglieder gilt es für die Usenborner Feuerwehr, bei ihrem Grillfest zu ehren. © pv

Usenborn (red). Nach der Corona-Zwangspause feierte Usenborns Feuerwehr dieses Jahr endlich wieder ihr Grillfest am Grillplatz Karls Hütte (Brandweiher), nachdem es vergangenes Jahr zusammen mit der Einweihung und Eröffnung am neuen Feuerwehrhaus stattfand. Man nutzte den Rahmen auch für Ehrungen

Der Wettergott meinte es gut mit der Feuerwehr, die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung, unterstützt von Mitgliedern der Einsatzabteilung, hatten das Gelände schön hergerichtet. Zahlreiche Gäste versorgte man bestens mit frisch gegrillten Leckereien und gekühlten Getränken. Bereits am späten Vormittag erschienen erste Gäste, auch von befreundeten Feuerwehren, zum traditionellen Frühschoppen. Später gab es dann Steaks, Würstchen und den Klassiker »Hacksteak mit Krautsalat und Dipp«, bevor man am Nachmittag das reichhaltige Kuchenbüfett zugunsten der Jugendwehr und der Kindergruppe Krümelwehr eröffnete.

Unter den Gästen befanden sich auch Stadträtin Christel Knöpp und Stadtbrandinspektor Willibald Goldbach, um später mit der Vereinsführung um Fabian Emrich und Tobias Weinthäter einige verdiente und langjährige Mitglieder zu ehren. So zeichnete man Maik Siebenlist für 15 Jahre, Verena Pulver für 25 Jahre sowie Michael Neun, Michael Pfrogner und Reinhard Hauck für bereits 40 Jahre Vereinstreue aus. Schon etwas länger im Verein sind Klaus Mühlfried, Wolfgang Raithel, Reinhold Rausch, Reiner Reich und Walter Schmidt, sie halten dem Verein bereits 50 Jahre die Treue.

Seit 60 Jahren Vereinsmitglied

Eine besondere und nicht alltägliche Ehrung wurde Herbert Anwand zuteil, der bereits seit 60 Jahren - anfangs als aktives Feuerwehrmitglied, später als passives Mitglied - den Verein unterstützt. Fabian Emrich dankte allen Geehrten herzlich und überreichte jedem eine individuelle Urkunde.

Dann ergriff Willibald Goldbach das Wort und vollzog nachträglich noch zwei Ehrungen im Namen des Bezirksfeuerwehrverbands Hessen-Darmstadt. In Würdigung und Anerkennung für besondere Verdienste ehrte er Oberfeuerwehrmann Markus Bausum für 25-jährige Mitgliedschaft im Bezirksfeuerwehrverband Hessen-Darmstadt, er erhielt das Ehrenzeichen in Bronze.

Für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Verband bekam Hauptlöschmeister Axel Bechtoldt das Ehrenzeichen in Silber. Sowohl Goldbach und Knöpp als auch Emrich und Weinthäter bedankten sich bei den beiden aktiven Feuerwehrkameraden für ihre Pflichttreue und lange Dienstzeit.

Auch interessant

Kommentare