1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

»Der Oberhesse« steht in Startlöchern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

hks_Niddertal-AktionVerk_4c
Mirco Schweitzer, hier zusammen mit örtlichen Vertretern, wird mit dem »Oberhesse« die drei Niddertaldörfer sowie Herchenhain und Hartmannshain ansteuern. © Stefan Weil

Sichenhausen (sw). Die Idee entstand bei der Einweihung des neuen Dorfplatzes in Sichenhausen. Damals, im Oktober des vergangenen Jahres, hatte ein Markt mit regionalen Produkten einen großen Zuspruch gefunden. Warum sollte es nicht auch dauerhaft die Möglichkeit für die Menschen geben, sich vor Ort mit regionalen Produkten zu versorgen?«, so Sichenhausens Ortsvorsteher Martin Grundl bei einem Treffen von Vertretern aus den drei Niddertaldörfern sowie aus Herchenhain und Hartmannshain.

Corona macht Umsatteln nötig

Dass die Idee jetzt umgesetzt werden kann, hat mit Mirco Schweitzer zu tun. Er ist von Frankfurt nach Sichenhausen zugezogen und betreibt einen mobilen Verkaufswagen. Er tourt als »Der Oberhesse« über viele Wochenmärkte und ist auch in Schotten auf dem Feierabendmarkt vertreten. Er habe natürlich keinen kompletten Supermarkt, könne aber die wichtigsten Dinge zur Grundversorgung anbieten, sagt er. »Vor allem die nicht mehr so mobilen meist älteren Menschen können davon profitieren, wenn sie die wichtigsten Sachen im Ort besorgen können«, betont der Ortsvorsteher.

Mirco Schweitzer hatte vor drei Jahren mit seiner geschäftlichen Tätigkeit im Vogelsberg angefangen. Zunächst mit einem Catering-Angebot, wo er auch auf vielen Festivals die Besucher versorgte. »Durch Corona hatte sich das aber erledigt. So musste ich umsatteln«, berichtet Schweitzer. Er setzt, wie er betont, auf regionale Produkte und arbeitet dabei mit Partnerbetrieben aus dem Vogelsberg zusammen, zum Beispiel mit Bäckereien und Schlachtbetrieben. Auch Käse und Öle bezieht er aus der näheren Umgebung. »Regional, handwerklich und nachhaltig«, so beschreibt er seine Geschäftsgrundlage.

Beginn ist am 2. Juni. Die Tour startet um 16 Uhr in Hartmannshain am Backhaus. Eine halbe Stunde Standzeit ist hier wie an den anderen Orten vorgesehen. Zweite Station ist in Herchenhain vor dem Pfarrhaus beziehungsweise am Gemeindehaus. Dann geht es weiter in Sichenhausen am ehemaligen Gefrierhaus/Dorfplatz und in Kaulstoß im Hof des Dorfgemeinschaftshauses. Letzte Station ist in Burkhards am alten Feuerwehrhaus.

Auch interessant

Kommentare