1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Dolce Vita in bella Italia: Landpartie eröffnet - Vier Tage mit 150 Ausstellern

Erstellt:

Von: Monika Eichenauer

Kommentare

rueg_landpartie_eroeffnun_4c
Bei der Eröffnung der Landpartie durch Mechthild Wilke, Leonille Fürstin zu Ysenburg und Büdingen, Dr. Arnold Emke, den Büdinger Bürgermeister Benjamin Harris und Erste Stadträtin Katja Euler wünscht auch die hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, den Gästen einen angenehmen Landpartie-Tag (links: Tobias Salzmann, früher als Student Helfer bei der Landpartie, jetzt Geschäftsführer der Ärztlichen Verrechnungsstelle). © Monika Eichenauer

Punktlich zur Eröffnung der 18. Büdinger Landpartie hat der Regen aufgehört, und wenig später bahnte sich sogar die Sonne einen Weg durch die Wolken.150 Aussteller zeigen an vier Tagen ihre Angebote.

Fünf vor elf am gestrigen Donnerstagmorgen: Der Regen hört auf, nachdem kurz vorher der Himmel noch mal mit einem kräftigen Schutt nachgelegt hatte: Punkt elf konnte die 18. Landpartie ohne einen Tropfen von oben von Hausherrin Leonille Fürstin zu Ysenburg gemeinsam mit Mechthild Wilke und Dr. Arnold Emke, den Veranstaltern aus Oldenburg, im Beisein eines großen Publikums eröffnet werden.

Eine halbe Stunde später bahnte sich auch die Sonne ihren Weg durch die Wolkendecke und blieb den Gästen den ganzen Tag bei frischem Wind freundlich gesinnt.

Auszeit vom Alltagsstress

Das Motto ist dieses Jahr »La Dolce Vita«. Ein Aufenthalt in Süditalien und auf Sizilien hatte die Veranstalter dazu inspiriert. Die Fürstin fand starke Worte, warum dieses Motto gerade jetzt durchaus seine Berechtigung habe: »Wir sind unendlich froh, glücklich und dankbar, dass wir in diesen schwierigen Zeiten dieses Wochenende hier feiern können. Liebe Gäste, nehmen Sie sich hier eine kleine Auszeit aus dem Alltagsstress. Wir denken aber auch an die, die aus ihrem Zuhause flüchten mussten, nicht feiern können, und auch an die, die nun mit ihrer Familie hier leben und sich sogar für andere einbringen.«

Mechthild Wilke sprach bei der Eröffnung allen Organisatoren vor Ort und von der Stadt »für ihre hervorragende Unterstützung« ihren Dank aus und hob explizit auch die jungen Mitarbeiter aus Büdingen und der Region hervor: »Das sind so tolle Leute, die hier mit unermüdlichem und vollem Elan bei der Sache sind.«

Bürgermeister Benjamin Harris dankte dem Fürstenhaus, dass die für Büdingen so wichtige Veranstaltung im Schlossgarten und dieses Jahr auch wieder im Schloss selbst stattfinden könne.

Sein Dank ging auch an Wilke und Emke und an das gesamte Landpartie-Team: »Sie alle zusammen stellen bei uns in Büdingen schon zum 18. Mal eine so fantastische Veranstaltung auf die Beine, die einen hohen Stellenwert für die gesamte Region hat.« Auch er lud die Büdinger und ihre Gäste aus nah und fern ein, sich auf der Landpartie einen schönen Tag mit Freunden zu gönnen.

Bunte Palette der Angebote

Lucia Puttrich, hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, war direkt aus Berlin zur Eröffnung gekommen, in leuchtend gelber Jacke. Emke rief sie aufgrund ihrer leuchtenden Jacke nach vorne, kannte sie aber nicht, »weil ich aus Oldenburg komme« und bat sie, sich vorzustellen. Sie nannte ihren Namen und sagte als erstes: »Und ich komme aus Nidda.« Was ihr reichlich Beifall einbrachte.

Die Ministerin unterstrich, auch in diesen Zeiten könne man »feiern mit Maß und Ziel. Nehmen Sie schöne Erinnerungen mit nach Hause«. Außerdem lobte sie die Landpartie und hob hervor: »Sie ist schon eine Marke für Büdingen und ganz Oberhessen.«

An den vier Tagen präsentiert sich der malerische Schlossgarten und das Schloss wieder von der schönsten Seite, dieses Mal hält passend zum Motto »Bella Italia« dort Einzug. Leuchtendes Zitronengelb ist eine der vorherrschenden Farben auf der Landpartie und setzt starke Akzente.

Im Garten, im Schloss, in den Stallungen und Scheunen präsentieren rund 150 Aussteller ihre Vielfalt, darunter auch etliche aus der Region, wie etwa das Deko Studio Schwab aus Büdingen, Waurig aus Hammersbach, der Spezialist für italienische Spezialitäten, und Gärtnereien aus der Wetterau.

Die bunte Palette der Angebote reicht von Mode, Hüten, Accessoires, vielen Ideen für den Garten, Pflanzen und Gartengeräten bis hin zu tollen Anregungen für Wohn- und Lifestyle, zu Kunsthandwerk und Kunst aus der Region auf der romantischen »Insel der Künste«. Auch fachmännische Beratung geben die Experten an den Ständen gerne.

Große Auswahl an Spezialitäten

Auch das kulinarische Erlebnis kommt nicht zu kurz. Italienische Spezialitäten wie Käse, Wurst, Schinken, Oliven, Olivenöl und italienisches Eis genauso wie Erlesenes aus Rhön, Wetterau und Vogelsberg können die Gäste genießen.

Zum unterhaltsamen Rahmenprogramm gehören die täglichen Modenschauen und Hutprämierungen wie auch die Ausstellung des Schnauferl-Clubs (ASC Deutschland) am Samstag und Sonntag. Ebenfalls am Samstag wird um die Mittagszeit ein Vespa-Club auf seiner Ausfahrt Station auf der »Landpartie« machen.

Musikalisch sorgt an allen Tagen das Trio »Rockin‹ Carbonara« mit Swing, Rock’n’Roll und italienischen Klassikern für Schwung.

Die »Landpartie« bietet eine gute Gelegenheit, den Spätsommer zu genießen und mit Freunden dort einen angenehmen Tag in entspannter Atmosphäre zu verbringen.

Info: Shuttle-Service

Die »Landpartie Schloss Büdingen« öffnet ihre Pforten noch vom heutigen Freitag, 9. September, bis Sonntag, 11. September. Die Öffnungszeiten sind am Freitag und Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Die Eintrittskarten sind vor Ort erhältlich, können aber auch online gebucht werden über die Website www. landpartie-schloss-buedingen.de.

Im Preis enthalten sind das künstlerische Rahmenprogramm, der Waren-Depot-Service und die kostenlosen Parkplätze inklusive Shuttle-Service von den ausgeschilderten Parkplätzen bis direkt ans Schloss (Parkplätze bei der Firma Leinberger und am Schwimmbad plus einem dortigen Erweiterungsgelände).

Auch interessant

Kommentare