dab_martin_101221_4c_1
+
Das geschmückte Pferd für den Umzug.

Mit Lichtern und Liedern

  • Vonred Redaktion
    schließen

Echzell-Bingenheim (pm). »Laterne, Laterne« und viele andere Lieder sangen die Familien auf Einladung des Geflügelzuchtvereins Bingenheim (GZV) in Kooperation mit dem Kindergottesdienst der Kirchengemeinden der Region West. Nachdem der geplante Sankt-Martins-Umzug im Vorjahr ausfallen musste, war er in diesem Jahr umso schöner. Viele Kinder mit wunderschönen Laternen starteten an der evangelischen Kirche, während auf dem Vereinsgelände des GZV fleißig die Vorbereitungen liefen.

Angeführt wurde der Umzug von St. Martin auf seinem Pferd, welcher für großes Staunen bei den Kindern sorgte. »Michelles Pony Club« aus Leidhecken hatte das Pferd mit Lichterketten in Mähne und Schweif geschmückt. Lutz und Anne Hannemann spielten für die Familien Gitarre und Trompete. Auch »Martinsgänse« waren mit dabei.

Zwischendurch blieben alle immer wieder stehen und lauschten der Geschichte von Sankt Martin. Der Umzug endete auf dem Vereinsgelände. Dort warteten Kinderpunsch, Glühwein und Würstchen auf die frierenden Teilnehmer.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare