1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Eldorado für Oldtimer-Fans

Kommentare

bg_Klassik-am-Hangar_260_4c
Stefan Rötzel, Michael Sellner, Harald Stein und Sascha Hombach (von links) von der Organisatoren-Crew des Young- und Oldtimer-Treffens »Klassik am Hangar« freuen sich auf möglichst viele Teilnehmer und Besucher am dritten Maiwochenende auf dem Gelände des Segelflugplatzes oberhalb von Götzen. © Stefan Weil

Götzen (sw). Zum fünften Mal plant Michael Sellner mit seiner »Classic-Speed-Crew« ein Treffen für Old- und Youngtimer-Autos. Wie im Vorjahr wird »Klassik am Hangar« auf dem Segelfluggelände des Aeroclubs Schotten oberhalb von Götzen stattfinden. 2022 war die Veranstaltung ein großer Erfolg. Etwa 500 Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen sowie etwa 1500 Besucher sorgten für eine beeindruckende Atmosphäre.

In diesem Jahr findet das Treffen zum ersten Mal an zwei Tagen statt. Los geht es am Samstag, 20. Mai, um 16 Uhr. Am Anreisetag besteht nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an michaelsellner@gmx.net die Möglichkeit zum Camping. Haupttag ist der Sonntag, 21. Mai. Ab 10 Uhr werden dann wieder viele Oldtimerfans erwartet, die ihre mit großem Aufwand gepflegten Schätze präsentieren. Eingeladen sind Besitzer von Fahrzeugen aller Art und Marken mit einem Baujahr bis 1999.

Spende für soziale Einrichtung

Auf dem Segelflugplatz, mitten in der Natur gelegen und mit herrlichem Blick zum Hoherodskopf, gibt es genug Platz für die erwarteten Autos, Motorräder und Traktoren, betonen Michael Sellner und Sascha Hombach. Hombach gehört ebenfalls zum Organisationsteam und unterstützt mit seiner Firma als einer der Sponsoren die Veranstaltung.

»Bei den vielen attraktiven Modellen werden die Oldtimer-Fans sicher wieder auf ihre Kosten kommen«, sagen die beiden Hauptorganisatoren. Im vergangenen Jahr kamen die Teilnehmer auch aus dem Ballungsraum Rhein-Main oder aus Nordhessen. Sellner und Hombach wollen sich nicht auf eine genaue Zahl festlegen. Das sei schließlich auch vom Wetter abhängig. »Im vergangenen Jahr hat das super gepasst«, sagen sie.

Teilnehmen kann jeder mit einem mindestens 24 Jahre alten Fahrzeug. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig - außer für den Campingplatz. »Wer Interesse hat, kann sich einfach ins Auto oder auf das Motorrad setzen und nach Schotten beziehungsweise zum Segelflugplatz kommen«, sagt Michael Sellner. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Für Besucher ist der Eintritt kostenlos.

Jedoch bitten Sellner und sein Team um eine Spende, die - wie in den Vorjahren - einer sozialen Einrichtung in Schotten zugutekommen wird. Die ersten 100 Teilnehmer erhalten eine Willkommenstüte. Für den Besitzer des von den Besuchern gewählten schönsten Fahrzeugs gibt es einen Pokal. Mit einer Ehrengabe werden auch die weiteste Anreise, das älteste Fahrzeug und das schönste von Frauen gelenkte Auto belohnt.

Programm für Kinder

Zum Rahmenprogramm gehören ein Kinderprogramm des Familien- und Jugendhilfezentrums Schotten (Fajuso), die Bewirtung durch die Pferdefreunde Götzen sowie die musikalische Unterhaltung durch DJ Dennis Schneider und seine Crew. Das Team aus Ulfa verzichtet wie schon in den Vorjahren auf eine Gage, um die Kosten der Veranstaltung möglichst gering zu halten. »So viel wie möglich soll in unsere Spende für eine gemeinnützige Einrichtung einfließen«, betont Michael Sellner.

Das Segelflugplatzgelände bei Götzen ist über die Landesstraße von Schotten nach Lauterbach, Abfahrt nach Altenhain, und einen asphaltierten Feldweg zu erreichen.

Auch interessant

Kommentare