In die USA emigriert

Clare Zweig („Klärchen“) wurde 1922 als Tochter von Alex und Recha Kirschberg in der Freihofstraße im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode geboren.

Clare Zweig („Klärchen“) wurde 1922 als Tochter von Alex und Recha Kirschberg in der Freihofstraße im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode geboren. Als die Ausgrenzung und Verfolgung der Juden auch in Burg-Gräfenrode um sich griff, gelang es ihren Eltern, sie im April 1939 mit einem Kindertransport außer Landes zu bringen. So überlebte sie in England den Holocaust. Ihre Eltern jedoch, Alex und Recha Kirschberg, wurden 1941 nach Minsk deportiert und ermordet. Klärchen heiratete Arnold Zweig und emigrierte nach dem Krieg in die Vereinigten Staaten, wo sie bis zu ihrem Tod am 23. Februar 2014 lebte. Weitere Informationen zu Klärchen und dem jüdischen Leben in Karben gibt es auch im Internet unter karben.de. jkö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare