1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Erfolgreiches Jahr trotz Pandemie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_ehrungenfeuerwehr_16_4c
Beförderungen und eine Ehrung stehen bei der Mitgliederversammlung an (v.l.): Andreas Keuchler, Marcel Mück, Robin Rullmann, Erich Eiser, Volker Anke, Thorsten Nagel und Michael Riesbeck. © pv

Geiß-Nidda (red). Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen begrüßte der Zweite Vorsitzende Andreas Keuchler zahlreiche Mitglieder von Einsatzabteilung und Verein sowie Gäste. Unter anderem freute er sich über einen starken Zuwachs an Einsatzkräften.

Im Jahresbericht des Wehrführers zeigte sich Thorsten Nagel erfreut über den guten Ausbildungsstand und die große Motivation der Mannschaft. Der Mitgliederbestand der Einsatzabteilung sei 2021 erfreulicherweise stark angestiegen auf insgesamt 49 Feuerwehrfrauen und -männer. Nagel lobte ausdrücklich die erfolgreiche Jugendarbeit und erklärte, dass mit der Gründung einer Kinderfeuerwehr im September 2022 ein weiterer Schritt für die Zukunft geplant sei. Aufgrund des Zuwachses mussten im Feuerwehrhaus einige Umbaumaßnahmen stattfinden, um ausreichend Platz für die Schutzausrüstung der neuen Feuerwehrleute zu schaffen. Verein und Stadt stellten die Mittel bereit, um eine zusätzliche Garage zu errichten.

21 Einsätze

aufgelistet

Nagel referierte über 21 Einsätze im vergangenen Jahr. Die Einsatzstatistik zeigt eine Vielzahl von Einsätzen in der Rubrik »Feueralarm«. Dazu zählten neben dem Auslösen von Brandmeldeanlagen neuerdings auch private Rauchwarnmelder im Stadtteil Bad Salzhausen. Weiterhin rief man die Wehr zu kleineren Hilfeleistungen. Es ereigneten sich aber auch zwei größere Brände, einer in Ranstadt und einer in Nidda.

Stellvertretend für die Jugendfeuerwehr informierte Shera Oestreich über ein Jahr ohne Wettkämpfe aber mit dennoch vielen unterschiedlichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. So erlebte man einen tollen Abend beim OpenAir-Kino des Lumos Nidda. Und auch im Online-Format kamen neben theoretischen Feuerwehr-Themen Spaß- und Spieleeinheiten nich zu kurz.

Leichtes Minus

durch Umbau

Rechner Dennis Mück berichtete von einem leichten Jahresverlust aufgrund der Umbauarbeiten. Trotzdem sei der Verein finanziell solide aufgestellt. Er freute sich, auf einen entsprechenden Puffer zurückgreifen zu können.

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung ernannte Andreas Keuchler dann mit Erich Eiser, Otmar Keuchler, Klaus Brack und Oskar Edelmann vier Mitglieder zu Ehrenmitgliedern. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Michael Riesbeck beförderte im Anschluss mit Wehrführer Thorsten Nagel Volker Anke und Robin Rullmann zur Feuerwehrleuten.

Abschließend dankten Stadträtin Sharon Rieck und Ortsvorsteher Jörg Lind der engagierten Wehr für die ehrenamtliche Tätigkeit der Kameradinnen und Kameraden.

Auch interessant

Kommentare