1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

FDP: Würdigung für Pflegefamilien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (red). Bereitschaftspflegefamilien ein attraktiveres Angebot machen - das beantragte die FDP jüngst im Wetterauer Kreistag. In Bereitschaftspflegefamilien werden Kinder vorübergehend untergebracht, die das Jugendamt aufgrund einer Krise oder Notsituation in Obhut nimmt. »In den letzten Jahren steigt der Bedarf für solche Plätze immer mehr, die zur Verfügung stehenden Bereitschaftspflegefamilien werden jedoch immer weniger.

Wie man den Vorlagen der Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch in zwei Ausschusssitzungen entnehmen konnte, liegt der Grund dafür vor allem in der nicht angemessenen finanziellen Wertschätzung der so wichtigen Arbeit dieser Familien«, so Andrea Rahn-Farr, sozialpolitische Sprecherin der FDP. Da auf diese Erkenntnisse im Februar keine Reaktion der Dezernentin erfolgte, ergriffen die Freien Demokraten die Initiative und beantragten zwei Maßnahmen, um die Bereitschaftspflege ihrer Bedeutung gemäß finanziell auszustatten. Dabei ging es um Wegfall der Staffelung bei den Tagessätzen, sodass der Tagessatz von 70 Euro nun durchgehend bezahlt wird. Außerdem wollte man die Rufbereitschaft der aufnehmenden Familien würdigen in Form einer Sonderzahlung in Höhe von 450 Euro/Monat. »Offenbar erkannte die Dezernentin den Handlungsbedarf nun auch und griff deshalb unseren Antrag auf«, konstatiert FDP-Fraktionschef Jörg-Uwe Hahn. Rahn-Farr zieht ein positives Fazit: »Wir freuen uns über die breite Zustimmung zu unseren und den weiteren Vorschlägen, denn diese werden hoffentlich mehr Familien dazu bringen, sich als Bereitschaftspflegefamilien zu melden.

Auch interessant

Kommentare