1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Feierabendmärkte sorgen für Feststimmung und halten viele Angebote bereit

Erstellt:

Kommentare

rueg_Feierabendmaerkte-S_4c
Die vorweihnachtlichen Feierabendmärkte laden an den kommenden Freitagen zum Besuch der Schottener Altstadt ein. © Stefan Weil

Die Feierabendmärkte werden vom Freitag vor dem ersten Advent an für weihnachtliche Stimmung in der Schottener Altstadt sorgen. Bis Mitte Dezember gibt es viele unterschiedliche Angebote.

2018 hat der vorerst letzte Weihnachtsmarkt in Schotten stattgefunden. Der Treffpunkt am ersten Adventswochenende vor der malerischen Altstadt-Fachwerkkulisse rund um das historische Rathaus und die Liebfrauenkirche sowie auf dem Europaplatz wurde in den folgenden Jahren zweimal wegen Corona abgesagt.

Viele Jahre lang hatte der Schottener Gewerbeverein den Markt organisiert, aber bereits vor Ausbruch der Pandemie war mitgeteilt worden, dass man dieses Engagement in alleiniger Regie nicht mehr fortführen wolle.

Regionale Spezialitäten

In die Bresche gesprungen ist mittlerweile die Initiativgruppe des Feierabendmarktes, die seit dem Spätsommer 2020 jeweils freitags in der Altstadt ein Markttreiben organisiert. Angeboten werden Lebensmittel aus der Region, Dinge des täglichen Bedarfs oder auch kunsthandwerklich Gestaltetes.

»Wie schon in den beiden vergangenen Jahren werden ab dem morgigen Freitag, 25. November, die Feierabendmärkte von 15 bis 20 Uhr weihnachtlich gestaltet«, teilen Michael Hofmann und Bernadette Eisenbart von der Initiative mit.

Organisiert werden die Märkte in einer gemeinsamen Aktion von der Initiativgruppe und dem Mehrgenerationenhaus, um sie noch attraktiver für die Bevölkerung zu machen. Unterstützung finanzieller Art leisten Gewerbeverein und Ortsbeirat.

Die übliche weihnachtliche Beleuchtung rund um die Kirche und in der Marktstraße sowie der große Weihnachtsbaum werden für die gewohnte festliche Stimmung sorgen.

Weihnachtsbäume aus dem Vogelsberg

Für die kleinen Marktbesucher hat das Mehrgenerationenhaus unter der Leitung der Koordinatorin Gudrun Haas ein Kinderprogramm vorbereitet.

Am morgigen Freitag, 25. November, und am 16. Dezember sind Mädchen und Jungen zum weihnachtlichen Backen eingeladen. Den Teig spendet der Gewerbeverein. Am 2. Dezember werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen und am 9. Dezember wird weihnachtlich gebastelt. Treffpunkt ist jeweils von 15 bis 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus.

Darüber hinaus wird am morgigen Freitag und am 9. Dezember Flammkuchen angeboten sowie Wein, Glühwein und andere Getränke. Am Freitag grillt das Mehrgenerationenhaus dazu auch noch Würstchen.

Natürlich müssen die Besucher der vorweihnachtlichen Feierabendmärkte generell nicht hungern und dürsten, denn der bewährte und beliebte Wurst- und Weinstand ist mit seinen verschiedenen Leckereien und Erfrischungen auch in der Adventszeit in der Altstadt vertreten.

Es ist auch möglich, Weihnachtsbäume auf dem Markt zu kaufen. Am 16. Dezember werden solche aus dem Vogelsberg angeboten.

Weihnachtskonzert mit Gospelchor

Bereichert werden die weihnachtlichen Feierabendmärkte durch drei kulturelle Veranstaltungen. Am morgigen Freitag, 25. November, findet das traditionelle Weihnachtskonzert des Gospelchors »Father’s Children« und des Gesangvereins Frohsinn Betzenrod in der Liebfrauenkirche statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Der Posaunenchor Schotten wird am 9. Dezember von 17 bis 18 Uhr auf dem Markt zu Gast sein und der Kinderchor »Niddertalspatzen« des gemischten Chores Burkhards am 16. Dezember ab 16 Uhr.

Erneut sind Kindergärten, Schulen und Vereine der Stadt eingeladen, einen Stand auf dem Markt zu betreiben, um zum Beispiel Weihnachtsgebäck und Selbstgebasteltes zu verkaufen.

So gibt es bereits an diesem Freitag Plätzchen von der Kita am Park. An den Feierabendmärkten in der Adventszeit werden außerdem Kunsthandwerk und Weihnachtsdeko angeboten.

Auch interessant

Kommentare