1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Feuer verursacht Schaden in Millionenhöhe

Erstellt:

Kommentare

Nieder-Mockstadt (bg). Beim Brand in einem mehrstöckigen Firmengebäude im Industriegebiet von Nieder-Mockstadt ist am Dienstagnachmittag ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden. Das teilt die Polizei am Mittwoch mit. Warum das Feuer ausbrach, ist weiter unklar. Die Untersuchungen der Brandursachenermittler der Wetterauer Kriminalpolizei dauern an.

Das Feuer in dem rund 80 mal 30 Meter großen Gebäude war laut Kreisbrandinspektor Lars Henrich in der Werkhalle ausgebrochen (wir berichteten). Der vordere Bereich mit den Büros sei zwar voller Rauch, aber nicht vom Feuer beschädigt gewesen, berichtete er. Die Mitarbeiter hatten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können, bevor sich das Feuer großflächig ausbreitete. So wurde niemand verletzt.

Der Betrieb produziere sogenannte Nagelmaschinen, in die auch Gaskartuschen gebaut werden, sagte der Kreisbrandinspektor. Einige davon seien explodiert und hätten auf der Straße gelegen.

Wegen des mehrstündigen Einsatzes von mehreren Feuerwehren und der Polizei kam es ab etwa 16.15 Uhr rund um das Gewerbegebiet »In der Grobach« zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Autofahrer wurden bis etwa 23 Uhr gebeten, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Auch interessant

Kommentare