1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Feuerwehr Burkhards feiert ihre engagierten Frauen und Jugendliche

Erstellt:

Kommentare

cwo_wehrburkhards_160622_4c
Die geehrten Gründungsmitglieder der Frauen- und Jugendfeuerwehr. Besonders ausgezeichnet wurden der langjährige Rechner Ralf Kramer (Mitte) und Wehrführer Frank Wolf (2. v. l.) für sein Engagement um die Ausbildung der Feuerwehrfrauen. © pv

Vor 40 Jahren hob man bei der Feuerwehr in Burkhards die Jugendwehr aus der Taufe, zehn Jahre später stellte man auch eine Frauen-Feuerwehr auf die Beine: Diese Jubiläen feierte man jetzt.

Burkhards (sw). Die Freiwillige Feuerwehr Burkhards hatte gleich dreimal Grund zum Feiern. Anlass dafür boten das 40-jährige Gründungsjubiläum der Jugendfeuerwehr, seit 30 Jahren besteht die Frauenfeuerwehr und seit fünf Jahren gibt es die Bambinigruppe. Über 200 Gäste kamen zum Feuerwehrhaus, um sich als Auftakt der Jubiläumsfeiern die Schauübungen der Jugendfeuerwehr Burkhards/Kaulstoß und der Bambinis anzusehen.

Neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern begrüßte Wehrführer Frank Wolf zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Vereine, der Jugendfeuerwehren und der Bambinigruppen aus der Schottener Großgemeinde sowie der politischen Gremien der Stadt. Den Vogelsberger Kreisfeuerwehrverband vertrat Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Carsten Naumann hatte für die städtischen Feuerwehren die Einladung angenommen.

Auf Initiative von Bernhard Walter

Die Gründung der Burkhardser Jugendwehr geht auf eine Initiative von Bernhard Walter zurück. Der damalige stellvertretende Wehrführer hatte das Anliegen vorgebracht, die Mitglieder stimmten dem in der Jahreshauptversammlung im März 1981 zu. »Was heute sicherlich niemand mehr verstehen kann, gab es damals einige Feuerwehrkameraden, die die Meinung vertraten, es reiche, wenn junge Männer mit 17 oder 18 Jahren zur Feuerwehr kommen würden«, blickte Frank Wolf im kurzweiligen Kommers auf die Anfänge der Jugendwehr zurück. Die erste Nachwuchsgruppe bestand aus 16 Jungen und einem Mädchen. Erster Jugendwart war Bernhard Walter. Ihm folgte zwei Jahre später Thomas Schäfer, der diese Aufgabe 33 Jahre lang bis 2016 ausübte. Aktuell leiten Nils Winkler und seine Stellvertreter Janika Kaiser und Lukas Wolf die Jugendfeuerwehr.

Wie Wolf weiter betonte, besteht seit 1999 die überaus erfolgreiche Kooperation mit der Jugendfeuerwehr aus Kaulstoß. Aktuell sind in der Jugendfeuerwehr Burkhards/Kaulstoß 21 Jungen und Mädchen aktiv.

Frauen-Feuerwehr startet 1992

Und erneut war es im März 1992 Bernhard Walter, der sich im Zusammenwirken mit Frank Wolf für die Gründung einer Frauen-Feuerwehr stark machte. Ihre Einladung zur Gründungsversammlung in der »Alten Schule« nahmen 15 Frauen und drei Mädchen aus der Jugendfeuerwehr an. Darüber hinaus hatten weitere 13 Frauen ihr Interesse an der Feuerwehr bekundet. Nur wenige Tage später, am 1. April, begannen Frank Wolf und Bernhard Walter mit der Ausbildung von 16 aktiven Frauen in der Feuerwehr Burkhards. »Bereits nach kurzer Zeit waren unsere Feuerwehrfrauen aus dem Übungs- und Einsatzgeschehen nicht mehr wegzudenken«, hob der Wehrführer die Bedeutung der damaligen Schritts hervor. Seit nun mehr als 30 Jahren treffen sich die Frauen zu regelmäßigen Übungen. Aktuell sind 16 aktive Brandschützerinnen Teil der Einsatzabteilung.

Noch sehr jung ist die Bambinigruppe. Im Oktober 2017 wurde sie auf Initiative von Julia Stenzel (Kaulstoß) und Kathrin Lohrey (Burkhards) ins Leben gerufen. Mit Unterstützung von Melanie Tscheike (Sichenhausen) und Jenny Schäfer (Burkhards) treffen sich seitdem die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren regelmäßig zu Übungen und Veranstaltungen. Aktuell sind aus den drei Orten des Niddertals 25 Kinder in der Bambinigruppe aktiv.

Nach den kurzen Rückblicken von Kathrin Lohrey, Nils Winkler und Frank Wolf über die Ereignisse und Erfolge der vergangenen Jahre beziehungsweise Jahrzehnte hatten die zahlreichen Gäste Gelegenheit, ihre Grußworte und Präsente zu überbringen.

cwo_wehrburkhards1_16062_4c
Auf ihr fünfjähriges Bestehen kann die Bambinigruppe im Niddertal in diesem Jahr zurückgreifen. © pv

Auch interessant

Kommentare