1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Florstadt

Perfektes Wetter für Ausfahrt

Erstellt:

Von: Stephan Lutz

Kommentare

hed_Bild_09_080922
Auf dem Nieder-Florstädter Festplatz sind jede Menge Old- und Youngtimer-Schätzchen zu bewundern. © Stephan Lutz

Florstadt (sl). Über 120 Fahrzeuge haben sich am Sonntag ein Stelldichein auf dem Festplatz an der Willy-Brandt-Straße gegeben: beim Old- und Youngtimertreffen des Motorsportclub (MSC) Nieder-Florstadt. Die Veranstalter um Thorsten Musch und Udo Forbach waren restlos begeistert, auch weil das Wetter mit strahlendem Sonnenschein perfekt mitspielte. Denn der Oldtimerbesitzer macht eine einfache Rechnung auf:

Schönes Wetter gleich perfekte Basis für eine Ausfahrt. Und wenn man sich dann noch mit Gleichgesinnten treffen will, hat man Nieder-Florstadt als Ziel.

Zwischen 10 und 15 Uhr hatte man »volle Hütte« auf dem Festplatz, wobei ein ständiges An- und Abfahren der Teilnehmer festzustellen war. Nur wenige hatten sich mit Sitzgelegenheiten und Schatten spendenden Pavillons häuslich eingerichtet und bewiesen auch ordentlich Sitzfleisch.

Da fand sich reichlich Zeit und Gelegenheit zu interessanten Gesprächen unter Fachleuten oder mit interessierten Besuchern. Wenn erst einmal Typ und Baujahr geklärt waren, kam man sich über Hubraum und Leistung schnell näher. Begeistert berichtete so mancher stolze Besitzer von den Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit oder aber auch den Problemen mit der Ersatzteilbeschaffung. Komplettrestaurierungen waren genauso zu bestaunen, wie Fahrzeuge, die sich dank gründlicher, liebevoller Hege und Pflege eines erstaunlichen Originalzustands erfreuen. Details zu Spezialwerkzeug oder Effektlackierungen wurden dabei ebenso besprochen wie die Frage, wie die Regularien zum H-Kennzeichen für Historische Fahrzeuge auszulegen sind.

Getreu dem Motto »Hauptsache alt« hatten sich auch ein paar historische Zweiräder und uralte landwirtschaftliche Schlepper und Trecker auf den Festplatz »verirrt«. Deren Besitzer wurden gleichermaßen herzlich willkommen geheißen und angesichts der simplen, seit Jahrzehnten funktionierenden Technik ausgefragt.

Chromblitzende Straßenkreuzer

Gegenseitig lobte man die Zustände der Fahrzeuge und erfreute sich an chromblitzenden amerikanischen Straßenkreuzern und Muscle Cars, ebenso an Fahrzeugen aus Deutschland, die das Straßenbild in den 1950er Jahren beherrschten. Klassiker wie Käfer, Ente und Mini waren ebenso zu sehen wie VW-Busse und -Bullis aller älteren Baureihen, außerdem sportliche Ableger seriöser Familienlimousinen, Cabrios und Sportcoupés diverser Hersteller, von denen die allerwenigsten zum Verkauf standen. Nur die italienischen Stilikonen waren an diesem Sonntag in Nieder-Florstadt mäßig vertreten. Ältestes Fahrzeug war übrigens mit Abstand ein T-Modell von Ford, mit dem einst Henry Ford die Fließbandproduktion im Automobilbau begründete. 1908 nahm es den Ursprung, 1927 wurde das zwanzigmillionste Exemplar fertiggestellt.

Der MSC Nieder-Florstadt, der eine Woche zuvor im Rahmen einer Ausfahrt der Klassikstadt Frankfurt eine Gleichmäßigkeitsprüfung betreut hatte, war am Sonntag mit 15 Mitgliedern zugange. Diese kümmerten sich mit Bratwürsten, Pommes und kühlen Getränken um das leibliche Wohl ihrer Gäste aus nah und fern.

hed_Bild_07_080922
Der hiesige Motorsportclub hat wieder ein Treffen organisiert. © Stephan Lutz

Auch interessant

Kommentare