1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Florstadt

Ralf Bachmann weiter Vereinschef

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephan Lutz

Kommentare

rueg_Traktorfreunde_0605_4c_2
Edgar Kreher, Gerhard Bichler, Sabine Gussmann, Ehrenmitglied Hans Hofmann, Tim Hofmann, Elke Langer, Vorsitzender Ralf Bachmann und Gernot Heppner (von links) werden die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Traktorclubs Stammheim leiten. © Stephan Lutz

Florstadt (pm) Die Traktorfreunde Stammheim haben einen neuen Vorstand gewählt. Fast auf den Tag genau zehn Jahre nach der Einweihung des Glashauses der ehemaligen Gärtnerei, wurde Ralf Bachmann »ein allerletztes Mal im Amt des Vorsitzenden bestätigt«, schreibt der Verein in einer Mitteilung.

Der Mitgründer des Vereins steht den Traktorfreunden somit seit 1999 ununterbrochen vor. Sein Stellvertreter bleibt Gerhard Bichler, das Amt der Schriftführerin bekleidet unverändert Elke Langer, und neuer Kassierer wurde Edgar Kreher. Den Vorstand tatkräftig unterstützen will das Beisitzerteam mit Sabine Gussmann, Gernot Heppner, Lothar Frech und Pressewart Tim Hofmann. Verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt wurde der langjährige Beisitzer und Wirt der Vereinsgaststätte Hans Hofmann.

Umfangreich gestaltet sich der Rückblick, nachdem die letzte Mitgliederversammlung 2019 stattfand. In diesem Jahr bestimmte noch der Fastnachtsumzug, die Mai-Ausfahrt, die Frühjahrswanderung, die Bierwanderung, das Traktortreffen, das Kelterfest und das Martinsfeuer das Vereinsgeschehen. Nach dem Fastnachtsumzug 2020 ruhten die Aktivitäten, von März bis Juli musste auch das erste Mal die Gaststätte schließen. Von November 2020 bis Juni 2021 folgte die nächste Schließung und ein letztes Mal von Dezember 2021 bis Februar dieses Jahres.

Parallel nutzte man die Zeit den Hallenanbau fertigzustellen, der Fußboden im Ausstellungsraum wurde einer Grundreinigung unterzogen und die Werkstatthalle auf Vordermann gebracht. Es wurde an den Traktoren gebastelt und der Vereinstraktor zu neuem Leben erweckt. Die Mitgliederzahlen haben sich nach Todesfällen, Austritten und Neuanmeldungen bei 243 Vereinsanhängern eingependelt. Der Dank des Vorstands richtete sich an alle Helfer, die das Vereinsleben in Pandemiezeiten am Laufen hielten. Für dieses Jahr hofft man auf die bewährten Veranstaltungen wie die Traktorausfahrt am 1. Mai, die Teilnahme am Fastnachtsumzug Mitte Juni, die Bierwanderung mit Station am Glashaus Ende Juli, Zelten am Nieder-Mooser See im August, das eigene Traktorfest Anfang September sowie das Kelterfest Anfang Oktober und das St.-Martins-Feuer Anfang November. FOTO: PM

Auch interessant

Kommentare