1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Florstadt

Spielen und Schlemmen am Sportplatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephan Lutz

Kommentare

dab_sl_spielneu_040522_4c
Das gute Wetter lockt viele Besucher auf den Stammheimer Sportplatz - so viele, dass die Parkplätze knapp werden. © Stephan Lutz

Florstadt-Stammheim (sl). Das Spielfest der SG Stammheim am Maifeiertag auf dem Sportplatz avancierte einmal mehr zum Publikumsmagneten. Viele junge Eltern mit ihren Kindern nutzten die zahlreichen Spielideen, die wieder dem Spielgerätepool des Sportkreises Wetterau entliehen worden waren. Besonders die Tatsache, zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie keine Spielfeste besucht zu haben, ließ die Menschenmassen bestens gelaunt zusammenströmen.

Unverändert bestehen blieb die Kooperation mit dem Verein »Kunterbuntes Kinderzelt«, der mit zwei Hüpfburgen in Übergröße angereist war. Eine davon, ein langer Tunnelschlauch, war für die begleitenden Eltern vorgesehen. Einer der Renner im großen Parcours der Vergnügungsspiele war die Kastenrutsche. Auch wenn es hier wegen der großen Beliebtheit längere Schlangen gab, warteten die Kinder angesichts der Vorfreude die Schussfahrt ins Tal sehr artig ab.

Lange Schlangen gab es auch an den Verpflegungsstationen, sowohl bei den kühlen Getränken als auch bei den warmen Speisen. Besonders gut kamen in diesem Jahr wieder die halben Hähnchen an, die für jedermann sichtbar auf dem Holzkohlegrill mehr und mehr an Farbe gewannen. 160 Halbe hatte das Küchenteam am Vorabend vorbereitet, die reißenden Absatz fanden.

»Auch wenn wir im Bereich Getränke zapfen und Speisen zubereiten ein wenig aus der Übung waren, war doch niemand verhungert oder verdurstet«, sagte SG-Vorsitzender Matthias Rychly zur Mittagszeit zufrieden. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits die Parkmöglichkeiten für Autos und für Fahrräder knapp. Der Aufwand habe sich gelohnt, sagte Rychly, der besonders das neue Zusatzzelt erwähnte, das bei den Aktivitäten der SG mehr Sitzplätze bieten soll.

Die Besucher, ganz gleich, ob Alt oder Jung, aus Nah oder Fern, genossen das perfekte Wetter. Jede Menge mitgebrachte Picknickdecken sorgten im »Sechzehner« für Verweillaune, andere erfreuten sich an der Tatsache, ihr kühles Blondes im Mittelkreis an einen Stehtisch gelehnt genießen zu können.

Rund 30 Helfer hatte die SG im Bereich Verpflegung im Einsatz - am Grill und an der Theke sowie an dem, wie vor der Pandemie gewohnt, üppigen Kuchen- und Tortenbüfett. Bestens bewährt hat sich laut Rychly auch wieder der Wertmarkenverkauf.

dab_sl_spiel1_040522_4c
Neben zahlreichen Spielen zum Austoben gibt es auch welche, wo Grips und Geschicklichkeit gefragt sind. © Stephan Lutz

Auch interessant

Kommentare