1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Förderverein finanziert neuen Schulbus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

myl_FoerdervereinBerufssc_4c
Durch Werbebeiträge verschiedener Firmen wird die Leasingrate für den Bus finanziert. © PMK - Fotos

Nidda (red). Mit einer kleinen Feierstunde wurde das neue Schulfahrzeug des Fördervereins der BSO am Standort Nidda in Betrieb genommen, zu der zahlreiche Vertreter der Betriebe erschienen waren, die den Leasingvertrag finanzieren und mit Werbung auf dem Schulbus in Erscheinung treten.

Modell funktioniert seit 16 Jahren

Schulleiter Alexander Popplow stellte heraus, dass die Betriebe nun schon seit 16 Jahren in Folge einen Schulbus finanzieren und durch ihre großartige Unterstützung alle fünf Jahre ein neues Fahrzeug möglich gemacht haben. Das sei ein Privileg und bei Weitem nicht selbstverständlich, sagte Popplow. Diese lange Bindung zeigt auf besondere Weise die gute Zusammenarbeit und die große gegenseitige Wertschätzung zwischen den Betrieben und der Schule.

Popplow bedankte sich für diese Unterstützung und möchte die Kultur des Dialogs als neuer Schulleiter gerne in gewohnter Weise weiterführen.

Thomas Meißner, Vorsitzender des Fördervereins der BSO, schloss sich den Dankesworten an und informierte, dass die Busse in der Vergangenheit für zahlreiche Projekte, Teamfindungs- und Klassenfahrten sowie Betriebsbesichtigungen genutzt werden konnten. Der Verein hat eine Anhängerkupplung nachgerüstet, dass auch ein Anhänger und der Kanu-Trailer gezogen werden können. All das erweitert in hohem Maß die Möglichkeiten der Mobilität der Schülerinnen und Schüler und ist ein großer Zugewinn für die Schule.

Auch interessant

Kommentare