+
Dieses Kätzchen konnte am Sonntag auf der Autobahn 5 gerettet werden.

In Todesgefahr

Kätzchen löst Polizeieinsatz auf A5 aus 

Auf der A5 bei Friedberg wurden Polizeibeamte zu einer tierischen Rettungsmission gerufen. Eine kleine Katze geriet in Not. 

Friedberg – Ein kleines schwarz-weißes Kätzchen wurde von gleich mehreren aufmerksamen Autofahrern auf der A5 der Polizei gemeldet. Der kleine Tiger hatte sich keinen guten Ort für einen Spaziergang ausgesucht. Die kleine Katze hatte sich auf den Mittelstreifen der Autobahn, in der Nähe der Anschlussstelle Bad Nauheim, verirrt.  

A5: Kätzchen von Mittelstreifen gerettet

Die Polizei reagierte sofort – ein tapferer Einsatztrupp von pflichtbewussten Beamten gab alles, um die verirrte Mieze zu retten. Ob die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden musste oder ob die Beamten das Kätzchen auf andere Weise retteten, konnte eine Polizeisprecherin auf Anfrage leider nicht bestätigen. Dank der vielen aufmerksamen Autofahrer und dem folgenden Rettungseinsatz der Polizisten der Autobahnpolizei Mittelhessen, konnte sie sich später unversehrt im Tierheim von den Aufregungen erholen.

marv

Auch interessant: 

Tierquälerei: Unbekannter schießt auf Kater

In Rimbach hat ein Mann einen Kater mit einem Luftgewehr beschossen. Das Tier wurde dabei schwer verletzt.

Pony büxt aus und schließt sich Pferdeherde an

Eine Pferdebesitzerin wunderte sich, warum ein fremdes Tier auf ihrer Weide stand. Ein Pony verspürte anscheinend den Ruf nach Freiheit.

In den Sommerferien platzen die Tierheime aus allen Nähten

Die Sommerferien sind für viele die Zeit, um die Seele baumeln zu lassen. Für die Mitarbeiter der Tierheime hingegen bedeuten die sechs Wochen oft mehr Arbeit und Probleme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare