+
Ein Fußballspieler am Ball. Allein für das Wort schießen gibt es 185 Verben.

Fußball

Fabienne funkt zweimal dazwischen, Michalak ärgert FSG

Blitz und Donner, Starkregen und Sturmböen sorgten in der Fußball-Kreisliga A Friedberg gestern für zwei Spielabbbrüche.

Blitz und Donner, Starkregen und Sturmböen sorgten in der Fußball-Kreisliga A Friedberg gestern für zwei Spielabbbrüche. Die Partie SV Hoch-Weisel – SG Dorn-Assenheim/Weckesheim wurde vom Sturmtief Fabienne beim Stand von 1:1 nach 60 Minuten gestoppt, als der Platz komplett unter Wasser stand. Tore bis dahin: 1:0 Sergej Tillmann (42.), 1:1 Andreas Scheibner (45./HE). Ebenfalls vorzeitig beendet war nach 50 Minuten die Partie SG Melbach – TuS Rockenberg – „Land unter“. Es stand noch 0:0. Beide Spiele werden neu angesetzt.

Zudem schenkte Schlusslicht VfB Petterweil sein Heimspiel gegen den FC Nieder-Florstadt kampflos mit 0:3 ab.

Germania Ockstadt – FC Hessen Massenheim 2:3 (0:3): In einem Spiel mit höchst unterschiedlichen Halbzeiten setzten sich die „Hessen“ dank einer überragenden ersten Hälfte am Ende verdient durch. Eine „Ampelkarte“ in der „94.“ Minute tat den Massenheimern letztlich nicht mehr weh.

Spielertrainer Dennis Matter brachte die Gäste in der 10. Minute in Führung, als er einen von Ockstadts Keeper Max Bock verursachten Strafstoß zum 0:1 verwandelte. Ein Doppelschlag von Daniel Stumpp zum 0:2 (35./Zuspiel vom reaktivierten Stefan Geppert – der Trainer des SC Dortelweil II spielt aktiv noch bei den Massenheimer Alten Herren) und 0:3 (37./Vorarbeit Matter) sollte die Vorentscheidung sein. Ockstadt kam wie verwandelt vom Pausentee zurück, konnten ihr „Oktoberfest-Heimspiel“ aber nicht mehr drehen. Durch Sezgin Karpuz (55./FE, Foul an Halil Yilmaz) und Hussain Osmans Fernschuss reichte es nur noch zum 2:3 (60.)-Anschluss.

FSG Burg-Gräfenrode – SKV Beienheim II 1:1 (0:0): Tabellenführer FSG hätte durch seinen Torjäger Saber Ben Neticha gleich drei Mal vorlegen können: in der 28. Minute, als er aus der Drehung knapp verzog, mit dem Pausenpfiff per Kopf (knapp drüber) und nach 63 Minuten, als sein Schuss noch auf der Torlinie geklärt wurde. Vier Minuten später unterbrach der Referee wegen eines Unwetters für 15 Minuten. Anschließend sorgte Sebastian Göktas für das 1:0 (76.) auf Zuspiel von Lukas Hahn. Der SKV schaffte aber noch das 1:1 (88.), als Mike Michalak eine Ballstafette über Furkan Kale und Marcel Bilkenroth abschloss.

TFV Ober-Hörgern – SG Wohnbach/Berstadt 3:0 (1:0): Wegen eines Gewitters mit Starkregen hatte der Referee die Pause um 20 Minuten verlängert. Bis dahin hatte der TFV durch Alfredo Mitteis (16./Vorlage Marcel Boller) bereits mit 1:0 geführt. Das 2:0 (60.) durch Miguel Roales Terrron, der aus 20 Metern genau in den Winkel traf, bedeutete dann die Vorentscheidung. Zum 3:0 (90.) traf auf Zuspiel von Thomas Zimmermann dann Andreas Sturm. Jeweils Gelb-Rot sahen Mitteis (TFV/55.) und Christian Teschner (TFV/75.) wegen wiederholten Foulspiels. Gästespieler Christopher Zorbach flog nach wiederholtem Meckern ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz (70.). gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare