+
auf dem Seitenstreifen der A5 ist ein LKW in der Nacht komplett ausgebrannt. Es kann noch zu Behinderungen im Berufsverkehr kommen.

Vor Raststätte Wetterau

LKW auf A5 in der Nacht komplett ausgebrannt - Fahrer unverletzt

Ein LKW hat in der Nacht auf der A5 Feuer gefangen und ist komplett ausgebrannt. Die Bergungsarbeiten dauern noch an, dadurch kann es zu Behinderungen im Berufsverkehr kommen.

Friedberg - In der Nacht zum heutigen Freitag, gegen 03 Uhr, meldete sich der Fahrer eines LKW bei der Polizei. Auf der A5 in Richtung Frankfurt fahrend, fing sein LKW etwa einen Kilometer vor der Raststätte Wetterau Feuer. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes entstand der Brand im Bereich der Hinterachse des LKW. Erst vor einigen Tagen sorgte ein Unfall mit mehreren LKW auf der A3 bei Obertshausen für Chaos.

LKW-Fahrer konnte noch auf Seitenstreifen der A5 anhalten und sich vor Feuer in Sicherheit bringen

Als der Fahrer den Brand bemerkte, lenkte er seinen LKW auf den Standstreifen und konnte sich unverletzt aus seiner Zugmaschine begeben. Die Feuerwehr Bad Nauheim kam zum Einsatz, um den Brand zu löschen. Auf dem LKW befand sich Asphalt als Ladung. Die Ladung war vom Brand jedoch nicht betroffen.

Die Bergungsarbeiten sind nun abgeschlossen. Es kann jedoch noch zu Behinderungen im Berufsverkehr kommt. Die rechte Fahrspur und der Standstreifen waren für die Dauer der Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Der Sachschaden am LKW liegt nach ersten Schätzungen im unteren fünfstelligen Bereich

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare