Fußball-Kreisliga B

Ohne Grünewald „zweistellig“

Dem Tabellenführer genügt ein Treffer zum Sieg, sein Verfolger langt dagegen gestern gleich neun Mal hin.

In der Fußball-Kreisliga B Friedberg Süd ließ das Spitzenduo gestern nichts anbrennen. Tabellenführer FSG Burg-Gräfenrode löste seine „Hausaufgabe“ gegen den SSV Heilsberg als knapper 1:0-Sieger – der mit drei Zählern Rückstand folgende FSV Kloppenheim kanzelte seinen Gastgeber VfB Petterweil II mit 9:1 ab. Für Schlusslicht KSG Bönstadt gab’s auch im Kellerduell beim SV Rosbach nichts zu holen – 0:6 hieß es für die nich sieglosen Niddataler nach den 90 Minuten.

TSG Ober-Wöllstadt II – TSV Rödgen 4:4 (2:2): Als der Aufsteiger in der 66. Minute mit einem spektakulären Seitfallzieher von Fidan Bajrami zum 2:4 getroffen hatte, schien ein Dreier möglich. Die TSG schaffte aber gegen ersatzgeschwächte Gäste, bei denen sich kurz vor Schluss sogar Trainer Stefan Hiecke einwechselte, noch das 4:4 – in Unterzahl: Hannes Bechtloff sah Gelb-Rot (78./Meckern). Tore: 1:0 (19.) Sebastian Schlichting, 1:1 (26.) Ahmad Alkhalaf, 2:1 (29.) Max Grillmaier, 2:2 (34./FE) Alkhalaf (selbst gelegt worden), 2:3 (56.) Mohammed Taher, 2:4 (66.) Fidan Bajrami, 3:4 (76.) Bechtloff, 4:4 (85.) Schlichting (Freistoß).

VfR Ilbenstadt – FC Kaichen II 5:3 (1:2): 200 Zuschauern sahen ein mit Haken und Ösen geführtes Niddatalderby, das Mitte der zweiten Hälfte für zehn Minuten unterbrochen war, nachdem sich VfR-Keeper Daniel Metz schwerer verletzt hatte und später ins Krankenhaus musste. Für ihn kam Tobias Pempek ins VfR-Gehäuse. Jeweils Gelb-Rot wegen Foulspiels sahen Martin Jonientz (VfR/89.) und Tim Ebert (FC/90.+4). Tore: 0:1/0:2 (8./25.) Sebastian Ohl, 1:2 (45.) Daniel Contin, 2:2 (46.) Stefan Syguda, 2:3 (54.) Antonio Rosini, 3:3 (60.) Syguda, 4:3 (85.) Christopher Wolf, 5:3 (90.+7) Dirk Raczkowski.

Türk. SV Bad Nauheim II – SV Nieder-Wöllstadt II 1:3 (0:1): Für die Gastgeber reichte es durch Ibrahim Uslu nur noch zum späten 1:3-Ehrentreffer (87.). Bis dahin hatten die Wöllstädter durch Sebastian Kaas (Freistoß), Evrey Vaneck Nya Mandjiadeu und Jonas Müller (Freistoß) schon alles klar gemacht.

SV Gronau II – SV Bruchenbrücken II 5:3 (1:0): In dem intensiv geführten Spiel reichten den mit 2:1 und 3:2 führenden Gästen Tore von Mohammed Yaya (24./68.) und Tim Rubenschuh (56.) dennoch nicht zum Erfolg. Für Gronau waren Leonardo Bianco (6./66.), Shpetim Salia (71.) und Gino Wirth (83./89.) zur Stelle.

FC Karben II – FC Hessen Massenheim II 0:2 (0:1): Timothy Thomas, Karbens Trainer, sprach von einem nicht unverdienten Sieg der Gäste, die in einem ausgeglichenen Match die größere Cleverness ausgespielt und in Tore umgesetzt haben. Manuel Hohmann war in der 23. Minute nach schlecht abgewehrter Ecke zum 0:1 zur Stelle. Das 0:2 (70.) besorgte Sebastian Engelhardt per 16-Meter-Schuss.

VfB Petterweil II – FSV Kloppenheim 1:9 (1:7): Nach nur einer Viertelstunde hätte der Referee das ungleiche Derby bereits abpfeifen können. Bis dahin hatte der Tabellenzweite bereits für ein 0:5 gesorgt. Im zweiten Abschnitt beließ es der FSV bei zwei Treffern des eingewechselten Samuel Martinez. Zumal sich Petterweils Tormann Philipp Grünewald als Bester seines Teams erwies und noch eine Hand voll weiterer Gegentreffer verhinderte. Tore: 0:1 (6.) Philipp Skora (Zuspiel Lüdemann), 0:2 (8.) Tim Kretschmer (per Kopf nach Flanke Marco David), 0:3 (9.) Christian Frank (Pass Lüdemann), 0:4 (13.) Marco Langer (Kopfball nach Skora-Flanke), 0:5 (17.) Kretschmer (Anspiel Skora), 0:6 (26.) Skora (Pass Manzke), 0:7 (27.) Skora (Zuspiel Kretschmer), 1:7 (71.) Abdullah Safdari, 1:8/1:9 (72./78.) Martinez (jeweils auf Zuspiel von Skora).

SV Rosbach – KSG Bönstadt 6:0 (3:0): Die Gastgeber hatten leichtes Spiel mit dem Tabellenletzten: 1:0 (5.) Holger Baron (Pass Kaan Mutlu), 2:0 (10.) Mutlu (Solo), 3:0 (27.) Timo Dietz (Zuspiel Mutlu), 4:0 (60.) Philipp Schlorke (Anspiel Baron), 5:0 (70.) Dominik Teichmann (40-m-Freistoß), 6:0 (80.) Baron (Pass Mutlu).

FSG Burg-Gräfenrode – SSV Heilsberg 1:0 (1:0) Der Tabellenführer traf in der 15. Minute durch Joshua Nuber nach Ecke von Benjamin Münch. In der Folge ließ die FSG noch vier Hochkaräter aus. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare