Fußball-Gruppenliga

Osadnik: Top-6-Platz

Wie geht es nach dem Abstieg aus der Fußball-Gruppenliga Frankfurt/West beim FC Olympia Fauerbach weiter? Nun, Trainer Lars Osadnik hofft, dass sich sein Team in der Kreisoberliga Friedberg konsolidieren

Wie geht es nach dem Abstieg aus der Fußball-Gruppenliga Frankfurt/West beim FC Olympia Fauerbach weiter? Nun, Trainer Lars Osadnik hofft, dass sich sein Team in der Kreisoberliga Friedberg konsolidieren und einen Top-sechs-Platz erreichen kann. Von einem angestrebten direkten Wiederaufstieg werde nicht gesprochen.

Sieben Abgänge stehen elf Neuen gegenüber. Das Fauerbacher Trikot ausgezogen haben Taulant Balaj (zu Türk Gücü Friedberg), Lennart Retzloff, Lars Pohl (beide zum VfB Friedberg), Avdo Hajdarevic (zum VfR Kesselstadt), Paul Wischtak (zum FC Neu-Anspach), Mithat Bakanhan (Ziel unbekannt) und Jamal Atkinson (Laufbahnende).

Osadniks Zugänge sind: Ramil Taitschinov (zuletzt SV Gronau), Tolga Tosunoglu (BW Berolina Mitte), Tarik Tosunoglu (Türk. SV Bad Nauheim), Cristian Vasile Bodea (TSV Ostheim), Kevin Unverzagt (KSV Bingenheim), Oguz Zengin (VfB Friedberg), Steffen Reichl (SG Oppershofen), Jannik Müller (Comeback), die Tormänner Jens Michalak (TSV Dorn-Assenheim) und Nico Mosler (FSG Burg-Gräfenrode) sowie Abdul Muvunyi (Uganda), der bereits in der vergangenen Rückrunde zum Einsatz kam.

Die „Zweite“ des FC Olympia strebt in der A-Liga mit Jan Dombrowsky als neuem Spielertrainer ein besseres Ergebnis als in den zwei letzten Saisons (11./10.) an. gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare