Hessische Staffelmeisterschaften

Die sechs silbernen Runden der LG Brechen

Die 3x800-Meter-Staffel der LG Brechen holte in der Besetzung Noelle Trost, Katja Schuster und Sarah Trost bei den Hessischen Staffelmeisterschaften in Friedberg in 7:51,58 Minuten die Vizemeisterschaft der weiblichen Jugend U18.

Die Startläuferin der 3x800-Meter-Staffel der LG Brechen, Noelle Trost, teilte sich ihr Rennen in dem acht Trios umfassenden Feld klug ein und ließ sich nicht von dem recht hohen Anfangstempo am Start beeindrucken. Lag sie nach der ersten Runde noch auf dem vorletzten Platz, so überholte sie in der zweiten Runde Läuferin um Läuferin und übergab an dritter Stelle liegend das Staffelholz an ihre Vereinskameradin Katja Schuster weiter.

Diese schaffte es zunächst, die dritte Position zu halten. Durch einen starken Schlussspurt auf den letzten 200 Metern vermochte Katja Schuster das Staffelholz sogar knapp als Zweite an die Schlussläuferin Sarah Trost zu übergeben.

Ihr gelang es mit ihrer jahrelangen Wettkampferfahrung nicht nur, die Vizemeisterschaft sicher nach Hause zu laufen, sondern sogar durch einen starken Auftritt den Abstand auf die erstplatzierte Mannschaft auf etwa fünf Sekunden zu verkürzen und die dritte um etwa vier Sekunden auf Distanz zu halten.

Das Quartett der LG Dornburg mit den vier Mädchen aus der Altersklasse U18 belegte den Bronzeplatz im 4x100-Meter-Rennen und knackte in 52,30 Sekunden sogar die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften. Emily Zsembera war gestartet und hatte nach der Kurve an Paula Zollmann übergeben, die in der zweiten Kurve auf Hannah Marie Roth wechselte. Die letzten 100 Meter absolvierte dann Mittelstreckenläuferin Greta Hafeneger.

(mru)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare