1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

112 500 Kilometer geradelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (prw). Beim diesjährigen Stadtradeln des Wetteraukreises haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt 112 500 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt. Damit konnten rechnerisch über 17 Tonnen CO2 eingespart werden, wie der Kreis mitteilt.

»Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine erfreulich hohe Resonanz beim kreisweiten Stadtradeln verzeichnen und damit eine große Menge CO2 gegenüber Fahrten mit dem Auto einsparen«, sagte Umweltdezernent Matthias Walther.

Insgesamt haben sich dreißig Teams mit 496 Radfahrern beteiligt. Das Team mit den meisten Fahrradkilometern stellten die Grünen Wetterau mit rund 21 241 Kilometern. Auf dem zweiten Platz landete die SPD Wetterau mit rund 12 999 gefahrenen Kilometern. Den dritten Platz belegte der ASC Marathon Friedberg mit rund 12 667 zurückgelegten Kilometern.

Auch bei den größten Teams lagen die Grünen mit 129 aktiven Radlern und die SPD mit 65 aktiven Radlern vorne. Auf Platz drei folgte die OVAG-Gruppe mit 54 aktiven Radfahrern.

Bei den zurückgelegten Kilometern pro Kopf sieht es bei den Teams mit mindestens fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmern anders aus. Hier lag der ASC Marathon Friedberg mit rund 487,2 Kilometer pro Kopf vorne, gefolgt von OptiMum Training Wetterau mit 376 Kilometern und der Beruflichen Schule Butzbach mit 351,6 Kilometern pro Kopf.

Die Gewinnerinnen und Gewinner in den jeweiligen Kategorien werden - wie in den letzten beiden Jahren - wieder prämiert. Wann die Auszeichnung stattfindet wird noch bekannt gegeben, heißt es weiter.

»Das kreisweite Stadtradeln ist ein Mosaik-Stein unserer umfassenden Klimaschutzstrategie. Wir freuen uns deshalb, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Wir möchten neben dem Freizeitradeln auch das Alltagsradeln immer weiter etablieren«, sagte Umweltdezernent Walther abschließend.

Auch interessant

Kommentare