agl_maske_150122_4c_2
+
Am Freitag, als dieses Foto aufgenommen worden ist, hat die Maskenpflicht im Freien auf der Friedberger Kaiserstraße noch nicht gegolten, am heutigen Samstag tritt sie dort und an anderen Stellen in der Wetterau in Kraft.

Corona-Hotspot Wetterau

2G-plus im Restaurant und weitere Regel-Verschärfungen in der Wetterau

  • Vonred Redaktion
    schließen

Die Wetterau ist ab Samstag, 15. Januar 2022, Corona-Hotspot. Die Folgen: Es gelten strengere Corona-Regeln. Mit Folgen für Gastronomie, Sport und Kultur - und mit Maskenpflicht und Alkoholverbot.

Die Corona-Inzidenz kennt auch in der Wetterau derzeit nur einen Weg: den nach oben. Laut Robert-Koch-Institut ist die Zahl von einem Tag auf den anderen von 404,4 auf 460,8 gestiegen. Der Freitag war der dritte Tag in Folge mit einer Inzidenz von über 350. Laut Coronavirus-Schutzverordnung des Landes greifen ab dem vierten Tag, und damit ab dem heutigen Samstag, deutliche Regel-Verschärfungen.

Bei Veranstaltungen (mehr als zehn Personen) sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich (Sportplatz, Fitnessstudio, Kino, Theater etc.) und in der Gastronomie sowie bei touristischen Übernachtungen gelten in Innenräumen die 2G-Plus-Regel und im Außenbereich die 2G-Regel. Personen mit einer Booster-Impfung benötigen keinen zusätzlichen Negativnachweis. Prostitutionsstätten sind geschlossen.

Zusätzlich werden per Allgemeinverfügung des Wetteraukreises Fußgängerzonen und Einkaufszentren festgelegt, an denen eine Maskenpflicht gilt, sowie belebte Orte und Plätze definiert, an denen ein Alkoholverbot herrscht. Die Allgemeinverfügung und eine Liste der Orte sind unter https://wetteraukreis.de/aktuelles/corona zu finden. Im Folgenden steht eine Auflistung für Bad Nauheim, Friedberg, Butzbach und Rosbach. Zudem sind Büdingen, Limeshain. Bad Vilbel und Karben von der Maskenpflicht im Freien und vom Alkoholverbot in bestimmten Bereichen betroffen.

In Bad Nauheim muss in folgenden Gebieten ein Mund-Nase-Schutz getragen werden: Stresemannstraße, Kurstraße zwischen Haupt- und Parkstraße, Karlstraße zwischen Park- und Hauptstraße, Alicestraße, Aliceplatz, Parkstraße zwischen Zander- und Friedrichstraße, »In den Kolonnaden«, Schul-, Reinhard- und Ritterstraße, Hauptstraße zwischen Kur- und Mittelstraße und auf dem Marktplatz.

Ein Alkoholverbot gilt in der Fußgängerzone, in der Hauptstraße zwischen Kur- und Mittelstraße, auf Markt- und Burgplatz, in der Parkstraße samt Kiespromenade, auf der Grünfläche am Höhenweg inklusive Ehrenmal, auf dem Johannisberg, in der Trinkkuranlage samt Rosengarten, im Kurpark, im Sprudelhof, auf dem Parkdeck Schwalheimer Straße, im Süd- und im Goldsteinpark. Gastronomische Außenbewirtschaftungsflächen innerhalb der Verbotsbereiche sind von dieser Regel ausgenommen. Erster Stadtrat Peter Krank: »Auch in Hinblick auf die Montagsspaziergänge hilft die Allgemeinverfügung des Wetteraukreises für besondere regionale Schutzmaßnahmen, die Sicherheit für Passanten in der Bad Nauheimer Kernstadt in gewissem Maße zu erhöhen.« In Bad Nauheim bestehe die Maskenpflicht nämlich täglich von 8 bis 20 Uhr, fügt Fachbereichsleiter Stefan Reichert hinzu.

In Friedberg gilt die Maskenpflicht im Bereich Kaiserstraße 1 bis 155 und 2 bis 130, also im Abschnitt zwischen Burg und dem Abzweig Ockstädter Straße. Ein Alkoholverbot tritt in folgenden Bereichen in Kraft: Elvis-Presley-Platz (begrenzt auf den öffentlichen Raum vor den Gebäuden Kaiserstraße 86 bis 104) und Fünffingerplatz (öffentlicher Raum vor den Gebäuden Usagasse 3 bis 11 und 6 bis 10).

In Butzbach sind folgende Bereiche von der Maskenpflicht betroffen: Weiseler Straße bis zur Ecke Amtsgasse, Wetzlarer Straße bis zur Einmündung Kleeberger Straße, in der Krachbaumgasse bis zur Einmündung Kugelherrenstraße, auf dem Marktplatz einschließlich Griedeler Straße bis zum Beginn »Breiter Stein« und Korngasse zwischen Marktplatz und Färbgasse. Alkoholverbot gilt auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone, in der Weiseler Straße bis zur Ecke Amtsgasse, in der Wetzlarer Straße bis zur Einmündung Kleeberger Straße, in der Krachbaumgasse, der Korngasse, der Griedeler Straße bis zur B3/Kreisverkehr, auf dem Schlossgelände, in der Schlossstraße, in der Straße am Planetenbrunnen, im Schlosspark und im Schlossinnenhof zwischen Große Wendelstraße, Bismarck-, Schloss- und Griedeler Straße, »Hinter der Burg«, An der Koppelwiese und Bühlweg, auf dem Spielplatz »Am Anger«, in der John-F.-Kennedy-Straße, der Pohl-Gönser Straße und auf dem Spielplatz am Quartierszentrum im Degerfeld.

In Rosbach gilt ein Alkoholverbot im Bereich des Dr.-Walter-Lübcke-Platzes und der Parkplätze daneben, begrenzt durch die B455, den Bahnhofsweg, die Straße »Bei den Junkergärten« und die Nieder-Rosbacher Straße.

Die Corona-Zahlen vom Freitag

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Donnerstag auf Freitag um 364 auf 24 980 gestiegen. Die Inzidenz wuchs laut RKI auf 460,8 an. Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (20), Bad Nauheim (41), Bad Vilbel (65), Büdingen (59), Butzbach (22), Echzell (3), Florstadt (4), Friedberg (29), Gedern (8), Glauburg (5), Karben (30), Kefenrod (3), Limeshain (9), Münzenberg (1), Nidda (5), Niddatal (4), Ober-Mörlen (5), Ortenberg (4), Ranstadt (5), Rockenberg (2), Rosbach (27), Wölfersheim (4) und Wöllstadt (9). »Das Dashboard des RKI zeigt für den Wetter-aukreis einen mehr, dieser ist aber von Friedberg in Bayern zugeordnet worden und taucht daher in der Statistik des Wetteraukreises nicht auf«, heißt es in der Pressemitteilung des Kreises. Aus Wetterauer Schulen wurden 66 bestätigte Infektionsfälle gemeldet: elf an Grundschulen, 49 an weiterführenden Schulen, fünf an Berufsschulen und ein Fall an einer Förderschule. Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die Zahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis - Stand Freitag - 2445 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare