1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Dritte Auflage: »Urlaub in Friedberg«

Erstellt:

Kommentare

hed_har_PK_Urlaub_FB_260_4c
Den Startschuss zum »Urlaub in Friedberg« geben (v. l.) Ulf Berger, Sigrid Bartsch, Lucas Werkmann, Stefan Schaub, Dirk Antkowiak, Christine Diegel und Theresa Völker. © LOD

Zum Beginn der Sommerferien gibt es für alle Daheimgebliebenen zum dritten Mal eine Alternative: »Urlaub in Friedberg«, eine Gemeinschaftsaktion des Vereins »Friedberg hat’s« und der Stadt.

Friedberg (har). Bis zum 4. September sollen fünf Strandbereiche, viele Palmen und bunte Fähnchen mitten in der Stadt Urlaubsfeeling vermitteln: "Urlaub in Friedberg", dazukommen an den Freitagen und Samstagen noch mehr Aktionen und Unterhaltung als in den Vorjahren.

Der offizielle Startschuss fiel am Freitagnachmittag in der Strandbucht vor Lederwaren-Steck, dessen Inhaber Ulf Berger am Abend zuvor in der Mitgliederversammlung von »Friedberg hat’s« als Vorsitzender bestätigt worden war.

»Diese Veranstaltung ist schon Tradition geworden, und sie belebt die Innenstadt«, sagte Bürgermeister Dirk Antkowiak, der ebenso gekommen war wie Amtsleiterin Christine Böhmerl und Sigrid Bartsch vom Kulturservice. Erstmals mit dabei waren die Sponsoren und Unterstützer Lucas Werkmann von der Werkmann Group sowie Stefan Schaub, der mit seinem Bad Nauheimer Start-up-Unternehmen Camper-Vans und Bullis vermietet.

Ein besonderer Dank Antkowiaks ging an den Bauhof, der die gesamten Arbeiten im Vorfeld durchgeführt hatte. Vorgestellt wurde auch der Reiseführer, in dem erstmals alle Aktionen mit Datum und Uhrzeit enthalten sind. In dem großen Faltplan gibt es viele Tipps für einen Friedberg-Urlaub, von außergewöhnlichen Stadtführungen über Shopping bis hin zu Infos über städtische Veranstaltungsreihen wie den »Sommer im Rathauspark«, das Elvis-Weekend und das Open-Air-Kino, das am heutigen Dienstag mit zwei Kindervorstellungen beginnt.

Geworben wird auch für zwei Veranstaltungen am Ende der Urlaubsaktion: Am Samstag 3. September, findet erstmals »Abends im Burggarten« mit Freiluftkunst, Live-Musik und Theater statt und am Sonntag, 4. September, wird die Kaiserstraße für den Autoverkehr gesperrt, um für einige Stunden zum »wohl breitesten Pop-up-Radweg der Wetterau« zu werden.

Schon während der kurzen Eröffnung war das Unterhaltungsprogramm gestartet worden. Musiker Wolfgang Liebert sang und spielte südamerikanische Melodien, Künstlerin Christiane Alles verzauberte mit großen Seifenblasen und lud zum Mitmachen ein. Am späten Nachmittag spielte das Musik-Ensemble »Rock-O-Deal« Rock- und Popklassiker (fast) unplugged. Erstmals steht an der Strandbucht vor Lederwaren Steck an allen Wochenenden, außer 18. und 19. August, ein Mexican Food Truck, der die Gäste der Eröffnungszeremonie mit Limonade, Nachos und Tacos versorgte. Der Truck ist Teil der Außengastronomie, zu der auch karibische Cocktails sowie Tapas und Wein gehören.

Den Reiseführer und Infos zum Sommerprogramm gibt es im Friedberger Einzelhandel, den offiziellen Ausgabestellen der Stadt, im Wetterau-Museum und digital unter www.friedberg-hats.de.

Auch interessant

Kommentare