1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Einsendeschluss verlängert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

koe_Jugend-Literaturprei_4c
koe_Jugend-Literaturprei_4c © pv

Wetteraukreis (pm). Krimi, Horror, Liebe, Fantasy, Lyrik, Märchen, Reportage - alle Genres sind beim Jugend-Literaturpreis der Ovag erlaubt, den das Unternehmen in diesem Jahr bereits zum 19. Mal in Folge ausschreibt. Hauptsache originell, stil- und schreibsicher, wobei das Wichtigste der Spaß am Schreiben ist.

Dies gilt für Jugendliche zwischen 14 und 23 Jahren, die in den Landkreisen Wetterau, Vogelsberg und Gießen wohnen oder dort eine Schule besuchen. Gute Nachricht für alle, die noch im Klausurenstress kurz vor den Sommerferien stecken: Der Einsendeschluss wurde bis 31. Juli verlängert.

Die Auswahl des Themas steht jedem frei, beschränkt ist allerdings der Textumfang. Dieser sollte nicht mehr als 8 DIN-A4-Seiten betragen, über welchen die Jury entscheidet und schließlich insgesamt 24 Sieger auswählt. Alle eingesendeten Texte werden zuvor für die Jury anonymisiert.

Es liegt eine Vielfalt von attraktiven Preisen vor. Zum einen Geldzuwendungen zwischen 250 und 1000 Euro. Zum anderen die Teilnahme an einem viertägigen Schreib-Workshop im November in Bad Kissingen, wo Schriftsteller mit den Gewinnern deren Texte lektorieren. Hierbei erfolgt die Veröffentlichung des Buches »Gesammelte Werke«, in dem alle 24 Texte enthalten sein werden.

Zum 14. Mal schreibt die Ovag in diesem Zusammenhang den mit 500 Euro dotierten Karlhans-Frank-Gedächtnis-Preis für ausgezeichnete Klassen- und Gruppenarbeiten aus.

Zudem erhält jede Schule 100 Euro für ihre Schulbibliothek für jeden Preisträger, der dort seinen Unterricht absolviert.

Einsendungen an die Ovag, z. Hd. Andreas Matle, Hanauer Landstraße 9 - 13 in 61169 Friedberg oder an matle @ovag.de. Weitere Informationen unter der Rufnummer 0 60 31/68 48 12 22. FOTO: AM

Auch interessant

Kommentare