1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

FDP: Schüler altersgerecht über Krieg informieren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (pm). Die FDP-Fraktion hat im Kreistag einen Antrag eingebracht, der erreichen soll, dass auch in der Wetterau Schüler altersgerecht durch die Bundeswehr über die Sicherheitspolitik und den Krieg in der Ukraine aufgeklärt werden. Das teilte die Fraktion nun mit.

Der FDP-Antrag solle erreichen, dass der Kreistag die Initiative der Bundesregierung unterstütze, vorgetragen durch Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger. So solle künftig der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine und die Folgen für Deutschland und Europa im Schulunterricht altersgerecht aufgegriffen werden. Zudem solle begrüßt werden, wenn Lehrer sich dafür der Unterstützung der Jugendoffiziere der Bundeswehr bedienten.

Der Kreisausschuss soll hierzu die notwendigen Vorarbeiten zur Erledigung durchführen und die Verbindungen herstellen, heißt es weiter. »Unsere Parlamentsarmee muss selbstverständlich an unseren Schulen über ihren verfassungsmäßigen Auftrag informieren. Die wichtige Arbeit der Bundeswehr muss in die Öffentlichkeit getragen werden«, erklärt FDP-Fraktionschef Jörg-Uwe Hahn.

Vor dem Hintergrund des Angriffs auf die Ukraine bestehe ein besonderer Aufklärungsbedarf durch Jugendoffiziere auch an den Schulen im Kreis. »Die Schüler werden tagtäglich auch in den sozialen Medien mit dem Krieg konfrontiert, weshalb es eine professionelle Einordnung benötigt, die auch Sorgen und Ängste der Schüler aufgreift«, macht Julia Raab, die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Kreistagsfraktion, deutlich.

Auch interessant

Kommentare