1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Freiwillige Feuerwehr Ober-Mockstadt gewinnt Kreisentscheid der Leistungsübungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

leo_feuerwehr_230522_4c_1
Das Team der Feuerwehr Ober-Mockstadt gewinnt den Kreisentscheid im Zuge der hessischen Leistungsübungen. FOTO: WETTIG © pv

Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Mockstadt hat den Kreisentscheid im Zuge der hessischen Leistungsübungen der Feuerwehr gewonnen. Sie ist nun Mitte Juli beim Bezirksentscheid am Start.

Echzell (red). Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Mockstadt hat den Kreisentscheid im Zuge der hessischen Leistungsübungen der Feuerwehr gewonnen. Der dreimalige Hessenmeister ist nun Mitte Juli beim Bezirksentscheid am Start.

Nach der pandemiebedingten Zwangspause arbeiteten die Feuerwehren lange darauf hin. Der Samstag begann für die Echzeller Wehr um 6 Uhr in der Früh bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 20 Grad. Sie stellte die Tische, richtete die Küche ein und bereitete das Frühstück für 120 Wettkampfteilnehmer aus 15 Teams und deren Fans vor, die sich sehr über Kaffee und belegte Brötchen zur frühen Tageszeit freuten.

Kreisbrandinspektor Lars Henrich begrüßte die Schiedsrichter aus dem Main-Kinzig-Kreis und aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg sowie die Teams und eröffnete den Wettbewerb, der mit dem theoretischen Teil, bei dem je nach Leistungsstufe verschiedene Fragebögen auszufüllen waren, begann. Direkt danach begann auf dem alten Sportplatz auf zwei Bahnen der praktische Teil mit jeweils einer hessenweit standartisierten Löschübung. Die Gruppen und Trupps absolvierten sehenswerte und spannende Übungen. Die Echzeller Jugendfeuerwehr kümmerte sich nach den Darbietungen darum, dass die Strecken so schnell wie möglich wieder frei gegeben werden konnten.

Zur Mittagszeit zog es Feuerwehrkräfte und Zuschauer vor das Feuerwehrhaus, wo es Hackbraten, Würstchen und Pommes gab. Der Landfrauenverein Echzell kümmerte sich währenddessen und den ganzen Tag über um die Getränkeversorgung. Nach dem Mittagessen bot die Jugendfeuerwehr selbstgebackene Muffins an, die ebenfalls schnell ihre Abnehmer fanden.

Auch interessant

Kommentare