1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Drei Tiere plötzlich tot: Passanten finden leblose Igel – Hund stirbt nach Gassigehen

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Nur eine Pfütze ist vom Wasser auf der Seewiese übrig. Da es derzeit keinen Frost gibt, hat das Veterinärmt empfohlen, keine künstlichen Wasserflächen anzulegen.
Auf der Seewiese wurden offenbar Tiere vergiftet. (Archivfoto) © Nicole Merz

Auf der Seewiese in Friedberg sind drei Tiere offenbar an Rattengift gestorben. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise.

Friedberg – Wenige Kilometer weiter südlich sitzt der Schock noch Tief. In Frankfurt sind mehrere Hunde durch Gitfköder gestorben. Jetzt sind auch in Friedberg drei Tiere tot.

Passanten entdeckten im Bereich der Seewiese zwei leblose Igel. Ein Hund starb trotz intensiver Behandlung beim Tierarzt ebenfalls, nachdem sein Herrchen mit ihm über die Seewiese gelaufen sei, teilte die Polizei am Donnerstag (22. September) mit.

Friedberg: Ermittler gehen von Rattengift als Todesursache aus

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei der Todesursache um eine Vergiftung durch Rattengift handeln könnte. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei in Friedberg nach Zeugen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06031/6010 entgegen. (esa)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion