1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Grüne Damen spenden 500 Euro an die Tafel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Harald Schuchardt

Kommentare

agl_har_Tafel_Gruene_Dame_4c
Stephanie Amend (r.) und Brigitte Güths überreichen den Scheck an den Tafel-Vorsitzenden Peter Radl. © Loni Schuchardt

Friedberg (har). Alljährlich in der Vorweihnachtszeit unterstützen die Grünen Damen Wetterau einen sozial oder karitativ tätigen Verein mit einer Spende. 2020 ging diese Spende an die Friedberger Tafel. Dieser Tage kamen die Grüne-Damen-Vorsitzende Stephanie Amend und die Zweite Vorsitzende Brigitte Güths in den Tafelladen, um dem Tafel-Vorsitzenden Peter Radl eine weitere Spende in Höhe von 500 Euro zu übergeben.

»Wir haben in der Wetterauer Zeitung gelesen, dass auch die Tafel mit höheren Kosten, wie bei Kraftstoff und Umlagen, zu kämpfen hat. Spontan haben wir beschlossen, die Tafel jetzt konkret zu unterstützen«, begründete Amend die »Spende außer der Reihe«.

Bei einem Rundgang erläuterte Radl die Arbeit der Tafel, die kürzlich erstmals seit Jahren einen Aufnahmestopp verhängt hatte. »Durch die Flüchtlinge aus der Ukraine haben wir einen Ansturm erlebt, wie schon seit Jahren nicht mehr. Wir haben unsere Kapazitätsgrenze erreicht«, sagte Radl zu den beiden Grünen Damen, deren Arbeit in den Krankenhäusern weiterhin ruht.

»Es besteht noch immer ein Besuchsverbot, das trifft uns schon. Wir hoffen, dass wir bald wieder Menschen in den Krankenhäusern unterstützen können«, sagte Amend. In einigen Altenheimen haben die Grünen Damen ihre Arbeit inzwischen wieder aufnehmen können.

Auch interessant

Kommentare