1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

HBS-Mathe-Asse

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_mathe_290722_4c
Stolze Lehrer und Schüler (hinten, v. l): Peter Schäfer, Kilian Rüb, Dirk Rosenauer-Mieheim; (vorne, v. l) Paul Reinold, Elena Pallas, Franka Ketting. © pv

Friedberg (pm). Die Henry-Benrath-Schule (HBS) war im Jahr 2022 sehr erfolgreich in mehreren Mathematik-Wettbewerben. Neben dem gängigen Känguruwettbewerb für alle Klassen und dem verbindlichen Mathematikwettbewerb in Klasse acht, nahm die HBS am Wettbewerb »Pangea« teil.

Der mittlerweile bekannteste und beliebteste Mathematik-Wettbewerb Deutschlands, das »Känguru«, begeisterte auch die Schülerinnen und Schüler der HBS. Bei einer neuen Rekordbeteiligung von 319 Schülerinnen und Schülern, erreichten am 17. März einige Jugendliche einen Medaillenrang:

Einmal Gold für Kilian Rüb, dreimal Silber ging an Elena Pallas, Franka Kettig und Tom Störmer. Bronze erhielten Paul Reinold und Benjamin Keil. Dies war ein tolles Ergebnis, dem die Schule großen Respekt und Applaus zollte. Auch die vor kurzem gelieferten Geschenke für alle Teilnehmenden sowie die Preise der Gewinner kamen gut an.

Weiter ging es kurze Zeit später für die Mitglieder der Mathe4Freaks-AG von Oberstudienrat Dirk Rosenauer-Mieheim mit dem noch wenig bekannten Pangea-Wettbewerb. Dieser reizte den Kurs aufgrund seines Anspruchs besonders. Mit Elena Pallas und Kilian Rüb erreichten auf Anhieb gleich zwei Schülerinnen und Schüler die zweite Runde. Kilian Rüb brillierte auch hier und konnte sogar ins bundesweite Finale einziehen, das leider aus technischen Gründen ausfiel.

Auch interessant

Kommentare