Impfen gegen das Coronavirus

  • Vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw/pm). »Für die Impfzentren des Wetteraukreises stehen weiterhin ausreichend Impfstoff und auch die personellen Kapazitäten zur Verfügung. Termine können, insbesondere für das Impfzentrum in Wölfersheim, binnen weniger Tage gemacht werden«, heißt es in einer Pressemitteilung des Wetteraukreises.

Das Impfangebot für Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren im Impfzentrum in Wölfersheim ist nur mit vorher vereinbartem Termin möglich. Die nächsten freien Termine gibt es am Wochenende 22./23. Januar. Zudem sollen bedarfsgerecht weitere Termine angeboten werden.

Alle Impftermine, sowohl für die Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen, als auch für die Kinder-Impfungen gibt es auf dem Buchungsportal https://booster-impfung- wetterau.de/; man kann auch von Montag bis Freitag jeweils zwischen 9 und 16 Uhr über die Hotline des Wetteraukreises unter Tel. 0 60 31/83 22 89 Termine vereinbaren.

Auf Wunsch der Eltern können auch Kinder über zwölf Jahre geboostert werden. Die Ständige Impfkommission habe ihre Empfehlung zur Impfung am Donnerstag aktualisiert und allen 12- bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen eine Auffrischimpfung empfohlen, schreibt der Kreis weiter. »Dieser Beschlussentwurf ging daraufhin in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren ein.«

Im Buchungsportal wird immer der nächste freie Termin angezeigt. Dafür ist zunächst eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort notwendig, für die verbindliche Terminbuchung müssen lediglich der vollständige Name und eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Eine Bestätigung sowie die benötigten Unterlagen werden dann automatisch an die angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Impfaktionen auch in Bad Nauheim

In Bad Nauheim wird es an den Dienstagen 25. Januar und 1. Februar weitere offene Impf-angebote in Kooperation mit der Hausarztpraxis Dres. Raheleh und Jan Miran geben. »Aufgrund der erfolgreichen Bilanz der vergangenen Impfaktionen im Alten Rathaus bieten wir den Bad Nauheimerinnen und Bad Nauheimern weitere niedrigschwellige Angebote zur Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung an. Zum eigenen Schutz, zum Schutz der Mitmenschen und zum Schutz unseres regionalen Gesundheitssystems«, sagt Matthias Wieliki, Fachbereichsleiter Zentrale Steuerung und Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt Bad Nauheim. Im Alten Rathaus können sich von 14 bis 18 Uhr am 25. Januar und 1. Februar alle Personen ab zwölf Jahren mit dem Vakzin von Biontech impfen beziehungsweise boostern lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung mit einem Abstand von drei Monaten zur Grundimmunisierung.

Auf Initiative von Meike Naumann, Pfarrerin der evangelische Kirchengemeinde Bad Nauheim, wird es in der Dankeskirche in Zusammenarbeit mit Dr. Mustafa Janoudi ebenfalls Impfaktionen geben.

Zur Impfung muss das ausgefüllte Formular (zum Herunterladen unter der Adresse www.bad-nauheim.de/de/corona/impfen) ausgedruckt mitgebracht werden. Außerdem sind die Krankenversicherungskarte, ein amtlicher Lichtbildausweis sowie der Impfpass mitzubringen.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare