agl_Weihnacht2_251121_4c
+
agl_Weihnacht2_251121_4c

In weihnachtlichem Glanz

  • Vonred Redaktion
    schließen

Friedberg (pm). Pünktlich zum Start in die Vorweihnachtszeit schalten die Werbegemeinschaft »Friedberg hat’s« und die Stadt wieder die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung an. Die Illuminierung der Stadt im Advent hat in Friedberg seit den 60er Jahren Tradition und ist nicht mehr wegzudenken. Rund 3000 Glühbirnen und einen Meter große Leuchtkugeln in den Bäumen zieren die Kaiserstraße auf einer Länge von 700 Metern und zaubern eine ganz spezielle Weihnachtsstimmung.

An Samstagen gebühenfrei parken

Die Umstellung auf energiesparende LED-Beleuchtung sei bereits vollzogen, so werden die Stromkosten in der Kreisstadt deutlich reduziert, heißt es in einer Pressemitteilung von »Friedberg hat’s«.

»Die Umsetzung erfolgt Jahr für Jahr über Gelder aus der Vereinskasse, durch ansässige Händler, private Unterstützer, Sponsoren und einen großen Anteil der Stadt Friedberg. Wir sagen Danke an alle Beteiligten und freuen uns darauf, die Besucher und die Gäste der Stadt in den kommenden Wochen wieder in weihnachtlichem Glanz zu empfangen.«

Inspirationen und interessante Geschichten findet man in der Friedberger Weihnachtszeitung. Die 2021er-Ausgabe erscheint am 27. November in der Wetterauer Zeitung und ist bei einer Auswahl an Friedberger Händlern vor Ort erhältlich. Außerdem kann man am großen Weihnachtsgewinnspiel der Einzelhändler teilnehmen.

Als Geschenk der Stadt kann man sich an den vier Adventssamstagen (unter Beachtung der Höchstparkdauer und bei Auslage einer Parkscheibe) über gebührenfreies Parken auf den innerstädtischen Parkplätzen freuen.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare