1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Juleica-Ausbildung startet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_wanderung_110322_4c
Für Freizeiten, so wie hier auf der Insel Borkum, ist es sinnvoll, vorab eine Ausbildung zum Jugendleiter zu machen. © Pressedienst des Wetteraukreis

Wetteraukreis (prw). Um Freizeiten, Ferienspiele oder Kinder- und Jugendgruppen oder Bildungsveranstaltungen zu betreuen, sind pädagogische, rechtliche und organisatorische Kenntnisse erforderlich. Die Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe des Wetteraukreises bietet auch in diesem Jahr wieder die Juleica-Ausbildung an. Noch sind Plätze für die Ausbildungswoche vom 5.

bis 10. April verfügbar.

Ausweis für Ehrenamtliche

Die Juleica-Ausbildung ist die Basis für ein ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit. Die Jugendleiter-Card (Juleica) steht für eine profunde Ausbildung nach einheitlichen Qualitätsstandards. Sie ist der Ausweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit.

In erster Linie ist die Juleica für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder und Jugendarbeit bestimmt, zum Beispiel in Vereinen. Aber auch neben- und hauptamtlich Tätige können sie erwerben. Die Ausbildungswoche umfasst insgesamt 40 Stunden und kann als Bildungsurlaub beantragt werden, teilt der Kreis mit.

Schwerpunkte der Ausbildung sind u. a. die Rolle und das Selbstverständnis der Jugendleiter, die Arbeit in und mit der Gruppe, ein Einblick in die Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherung. Ebenso setzen sich angehende Jugendleiter mit den Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen und ihrem Entwicklungsprozess auseinander.

Die Ausbildungswoche findet von Dienstag, 5. bis Sonntag, 10. April in der Jugendherberge Wetzlar statt. Der Teilnahmebetrag ist abhängig davon, ob die Teilnehmer ehren-, neben- oder hauptamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind. Nähere Infos und Anmeldung: jugendarbeit@ wetteraukreis.de.

Auch interessant

Kommentare