1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Kammerchor wählt neuen Vorstand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_cantus_130722_4c
Der Kammerchor »cantus firmus« Wetterau kann sich wieder in Präsenz treffen. © pv

Friedberg (pm). Der Kammerchor »cantus firmus« Wetterau hat bei seiner Mitgliederversammlung Silke Focking zur neuen Vorsitzenden gewählt. »Ich nehme die Wahl an!« sagte sie, nachdem sie einstimmig gewählt wurde. Die Veranstaltung konnte nach Angaben des Vereins wieder in Präsenz im Albert-Stohr-Haus in Friedberg stattfinden.

Nach einer Begrüßung durch den scheidenden Vorsitzenden Kristian Frank berichtete Chorleiter Werner Ciba vom vergangenen Jahr. Durch Corona wurde die Probenarbeit erschwert und war zum Teil nicht möglich. Ein Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche konnte allerdings stattfinden, diesen hatte der Chor mitgestaltet. Geplante Konzerte mussten hingegen ausfallen. Erst ab September 2021 sei wieder ein Probenbetrieb möglich gewesen, allerdings nur unter Corona-Bedingungen. Daher seien auch viele Sängerinnen und Sänger aus eigenem Schutz zu Hause geblieben. Die Anwesenden der Versammlung zeigten sich froh, dass der Betrieb überhaupt aufrechterhalten werden konnte.

Vorbereitungen für Herbst-Konzerte

Nach dem Bericht über die finanzielle Situation des Vereins wurden sowohl der Vorstand als auch die Kassenwartin Christine Otto einstimmig entlastet. Werner Ciba dankte Kristian Frank für die Vorstandsarbeit und den vielen Helfern für ihre Mitarbeit. Nach langer Zeit konnte wieder ein Probenwochenende in Oberwesel stattfinden. Hier arbeitete der Kammerchor intensiv an der Vorbereitung der Konzerte im Herbst. Auf dem Programm stehen unter anderem Motetten von Heinrich Schütz, verschiedene Vertonungen des Vaterunsers sowie Stücke von Mendelssohn Bartholdy. Der Chor freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Bad Nauheimer Regional-Kantorin Eva-Maria Anton, die sie mit Werner Ciba zusammen bereits im Frühjahr 2022 geplant hatte.

Das Programm wird bei zwei Konzerten präsentiert. Am 1. Oktober 2022 tritt der Kammerchor in der Marienkirche in Bad Homburg auf. Am 2. Oktober folgt ein Konzert in der Kirche Sankt Bonifatius in Bad Nauheim. Werner Ciba hofft, dass nach den Zeiten der Pandemie auch die Sänger zurückkehren, die sich zurückgezogen haben.

Zukunft noch ungewiss

Wie die weitere Zukunft aussieht, konnte Chorleiter Werner Ciba nur andeuten. Die Planung für weitere Konzerte geht zwar weiter, ist aber abhängig von äußeren Einflüssen, so auch von der Entwicklung der Pandemie. Nachdem die Mitgliederversammlung nach etwas über einer Stunde zu Ende war, nutzte Werner Ciba und die Sängerinnen und Sänger die verbleibende Zeit, um am Konzertprogramm zu feilen.

Auch interessant

Kommentare