1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Mit Maske, ohne Anmeldung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Friedberg-Ockstadt (pm) In der jüngsten Sitzung des Pfarrgemeinderates Ockstadt ging es hauptsächlich um weitere Lockerungen in der St. Jakobuskirche. Man berief sich auf die neuesten Verordnungen des Landes sowie die Empfehlungen des Bistums Mainz und war sich einig, dass nach wie vor jede zweite Bank abgesperrt bleiben soll. Durch die Größe der Kirche finden trotz Absperrungen etwa 200 Personen Platz.

Die Gottesdienste der Pfarrgemeinde können nun ohne Anmeldung besucht werden. Das Tragen einer FFP-2-Maske oder einer medizinischen Maske ist nach wie vor Pflicht. Beim Betreten der Kirche sollen die Hände desinfiziert werden. In den Bänken muss auf Abstand geachtet werden. Es wird darum gebeten, dass eigene Gesangsbuch mitzubringen. Mit Maske können wieder die Kirchenlieder mitgesungen werden. Auf das Händereichen beim Friedensgruß wird weiter verzichtet - es genügt ein Zunicken. Die Kommunion wird wieder aus dem Kelch gereicht. Die Tische kommen weg, der Pfarrer teilt mit Maske die Kommunion am Herz-Jesu-Altar aus, eine Kommunionhelferin, ebenfalls mit Maske, am Margaretenaltar - vorher desinfizieren sich beide die Hände. Mit den Lockerungen wurde bewusst bis nach Ostern und der Erstkommunion gewartet, da nun keine großen Feiertage mehr anstehen und die Zahl der Gottesdienstbesucher nicht mehr so hoch sein wird.

Auch interessant

Kommentare