1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Ockstädter feiern »kleines Pfarrfest«

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Friedberg-Ockstadt (pm) »Endlich wieder Pfarrfest.« So steht es in großen Buchstaben auf den knallgelben Plakaten. Nach zwei Jahren Pause lädt die Kirchengemeinde nun zu einem »Kleinen Pfarrfest« für Sonntag, 7. August, ein.

44 lange Jahre ist das Pfarrfest das Ereignis in Ockstadt gewesen. Am Anfang feierte man drei, in den letzten Jahren zwei volle Tage. Hunderte Besucher zogen einst die Vereinsspiele am Festmontag an. Franz Reimche holte Stars wie Bata Ilic, Graham Boney oder die Big Band der Bundeswehr nach Ockstadt, wo das Zelt aus allen Nähten platzte.

Vor Corona hatten die Verantwortlichen schon Ideen für das 50. Pfarrfest im Jahre 2025 gesammelt. Heute weiß keiner, wie die Lage in drei Jahren aussieht. In diesem Jahr soll zumindest in kleinerer Form gefeiert werden - man will wieder etwas erleben, sich treffen und untereinander das Gespräch suchen.

Das »Kleine Pfarrfest« findet nun am zweiten Wochenende in den Sommerferien statt. Die Verantwortlichen hatten sich für eine kleine Ausgabe des Festes im Pfarrhof entschieden - auch, um die Ortsvereine nicht beanspruchen zu müssen, deren Mitglieder als Helfer/innen voll in das Fest eingebunden waren.

Traditionell beginnt das Fest um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Jakobus-Kirche. Ab 11.30 Uhr gibt es dann im Pfarrhof »Variationen von der Bratwurst« und eine selbst gemachte Minestrone.

Pastor aus Nigeria vertritt Weckwerth

Gekühlte Getränke und schattige Plätze finden die Besucher in den Pfarrfestzelten. Hier hat man die Möglichkeit in gemütlicher Runde die neuesten Nachrichten auszutauschen und die Urlaubsvertretung von Pfarrer Bernd Weckwerth, Pastor Paschal aus Nigeria, kennenzulernen, der am Morgen in Konzelebration mit Pfarrer Weckwerth den Festgottesdienst mitfeiert. Ab 13 Uhr kann man Kuchen für den Sonntagskaffee zu Hause erwerben. Das Pfarrfest endet am Nachmittag - die Veranstalter betrachten es als gute Gelegenheit, dass sich die Mitglieder der Pfarrgemeinde und die Gäste unbeschwert im Freien treffen können.

»In Ockstadt heißt es: gute Kirschenernte - gutes Pfarrfest. Und die Kirschenernte ist in diesem Jahr gut gewesen. Schau’n mer mal«, heißt es in der Ankündigung der Pfarrei. Alle hoffen, dass man für 2023 wieder ein »normales« Pfarrfest planen kann.

Auch interessant

Kommentare