1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Sparkasse will Energie sparen

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (pm). Die Sparkasse Oberhessen will ihren Beitrag zum Gas-Notfallplan der EU leisten, in den kommenden Monaten bis März 2023 rund 15 Prozent Energie einzusparen. Wie Vorstandsvorsitzender Frank Dehnke mitteilt, werden alle Werbeanlagen an den Sparkassen-Gebäuden vorerst nicht mehr beleuchtet. Auch die Parkplätze bleiben nach 22 Uhr dunkel.

Das warme Wasser in allen Gebäuden (außer vermietete Einheiten) wird abgestellt, und die Klimaanlagen werden auf maximal 25 Grad eingestellt.

Dehnke: »Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gebeten, die Rechner nach Dienstschluss herunterzufahren und darauf zu achten, dass alle Lichter und Verbraucher in den Büros abgeschaltet sind.« Beleuchtungstechnik, die noch nicht auf LED-Technik umgerüstet sei, werde sukzessive ausgetauscht. Auch prüfe man eine weitere Reduzierung von Fahrten mit Dienstfahrzeugen.

Zudem sind alle Beschäftigten aufgerufen, sich an einem internen Energiespar-Wettbewerb »Weniger ist mehr« mit kreativen Ideen zu beteiligen.

Auch interessant

Kommentare