1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Über sich selbst hinauswachsen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_infotechnik_160722_4c_1
dab_infotechnik_160722_4c_1 © pv

Friedberg (pm). Die Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg hat insgesamt 37 Fachoberschülerinnen und -schüler verabschiedet. Wie die Schule berichtet, haben sie Absolventen ihre Fachhochschulereife bestanden. Für die Abschlussfeier wurde der neu sanierte, überdachte Schulhof der JPRS mit geschmückten Sitzgruppen gestaltet.

In der Schulform Fachoberschule werden die Schüler neben allgemeinbildenden Fächern in fünf beruflichen Schwerpunkten praxis- und studienorientiert unterrichtet. Die Schwerpunkte sind Bautechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau und Gestaltung. Nach zwei Jahren erlangen die Jugendlichen in Verbindung mit der beruflichen Qualifizierung die Fachhochschulreife. Diese befähigt sie zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule oder Universität.

Viel Ehrgeiz und

gute Vorbereitung

Schulleiter Nick Szymanski begrüßte die zahlreich erschienenen Schüler, Eltern, Gäste und Lehrer. Er gratulierte den Absolventen zur bestandenen Fachhochschulreife und betonte, dass sie stolz darauf sein könnten, angesichts der besonderen Herausforderungen der vergangenen beiden Jahre. Er gab ihnen den Rat, bei ihren zukünftigen Bewerbungen die während des Homeschoolings angewandten digitalen Techniken zu erwähnen.

Der Abteilungsleiter der Fachoberschule Dr. Thomas Uchronski verglich den anspruchsvollen Weg der Schüler zur Fachhochschulreife mit der Tour de France. Auch er betonte, dass die meisten trotz einiger durch Corona bedingten anstrengenden Wegstrecken ihre Etappenziele nie aus den Augen verloren hätten. Die kürzlichen Prüfungen seien einer Berg-Etappe gleichgekommen, die die Schüler mit viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen bewältigt hätten. Entscheidend für den Erfolg und das Erreichen des Ziels sei eine gute Vorbereitung gewesen, und dieses Lerntraining zahle sich auch zukünftig aus, sei es im Studium oder in einer dualen Berufsausbildung. Auch Dr. Uchronski wünschte den Absolventen viel Erfolg und Gesundheit.

Mutig sein und sich selbst entdecken

Jedes Jahr ist es Tradition, dass kurz vor der Zeugnisübergabe der Religionslehrer und Schulseelsorger Horst-Jürgen Wohlgemuth den Absolventen Segenswünsche und ermutigende Worte für ihren weiteren Lebensweg mit auf dem Weg gibt. Er wählte hierfür eine Geschichte aus Ghana über einen Adler, der nicht fliegen wollte. Dieser wachse auf einem Hühnerhof auf, picke wie die Hühner die Körner und werde auch vom Bauern nicht weiter ermutigt. Erst ein Vogelkundler beweise dem Bauern, wozu der Adler fähig sei: Er gehe mit diesem auf einem Berg und derart angespornt erkenne der Adler seine wahre Bestimmung, breite stolz seine Schwingen aus und fliege. An diese Parabel anknüpfend erinnerte Herr Wohlgemuth die Schüler daran, sich niemals mit hingeworfenen Körnern zufriedenzugeben, sondern Mut zu haben selbstständig zu werden, zu entdecken, was in ihnen steckt und sich Menschen anzuvertrauen, die sie klug fördern und fordern.

Im Anschluss überreichten die Klassenlehrer der jeweiligen fachbezogenen Schwerpunkte den Fachoberschülern ihre Abschlusszeugnisse. Anna Brooke, Klassenlehrerin im Schwerpunkt Gestaltung, ermutigte in ihrer kurzen Ansprache die Absolventen dazu, sich selbst zu vertrauen und mit offenen Herzen ihre eigenen Wege zu finden.

Im Anschluss gruppierten sich die Absolventen der Fachoberschule zu den Klassenfotos und zum gemeinsamen Jahrgangs-Foto. Nach dem offiziellen Teil der Abschlussfeier hatten die Schüler, die Eltern, Gäste und Lehrer die Gelegenheit sich auszutauschen und den weiteren Abend mit Getränken und gemütlichem Beisammensein zu genießen, berichtet die Schule. Dazu habe JPRS-Lehrer Holger Gerlach mit seiner DJ-Musikanlage beigetragen sowie das Schülerteam an der Getränkeausgabe: Marija Majstorovic, Anna Heesch, Laurens Lapp und Paul Druschba.

dab_gestaltung_160722_4c
dab_gestaltung_160722_4c © pv
dab_bautechnik_160722_4c
dab_bautechnik_160722_4c © pv
dab_maschbau_160722_4c
dab_maschbau_160722_4c © pv

Auch interessant

Kommentare