1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

»Umtausch von Führerscheinen nicht bürgernah«

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (pm). »Während im Main-Kinzig-Kreis das Führerscheinmobil erfolgreich rollt und den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern wohnortnah weiterhilft, herrscht im Wetteraukreis Stillstand«, kritisiert die Kreis-FDP.

Deutschlandweit müssen rund 43 Millionen Führerscheine seit Januar dieses Jahres in fälschungssichere Exemplare umgetauscht werden. Bereits im vergangenen Herbst hatte die FDP-Kreistagsfraktion um ihren Vorsitzenden Jörg-Uwe Hahn beantragt, ein sogenanntes Führerschein-Umtauschmobil einzurichten. Im benachbarten Main-Kinzig-Kreis wird dieses Modell schon erfolgreich genutzt.

Betroffene Bürgerinnen und Bürgern im Wetteraukreis müssten nach wie vor die Führerscheinstelle in Friedberg aufsuchen, eine in Büdingen geplante Zweigstelle der Führerscheinstelle konnte aufgrund technischer Probleme immer noch nicht umgesetzt werden. Mehrfach übten Betroffene gerade im Ostkreis in der Vergangenheit Kritik. Neben einer schwierigen Terminvergabe wurde hierbei unter anderem auch die lange Vorlaufzeit für einen Termin moniert, so die in Büdingen aktive FDP-Abgeordnete Andrea Rahn-Farr.

Auch interessant

Kommentare