1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

VHS sucht Unterrichtsräume

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

agl_vhsWetterau_100422_4c_1
Informationsbesuch (v. l.): VHS-Leiter Daniel Schütz, die Mitarbeiterinnen Bettina Hendler und Olga Schramm, MdL Kathrin Anders und Clemens Breest von den Grünen. © pv

Wetteraukreis (pm). Die Volkshochschule Friedberg (VHS) ist eine wichtige Institution der Erwachsenenbildung im Wetteraukreis. Um das vielfältige Angebot auch in die Fläche des Kreises zu bringen, benötigt sie mehr Räume in den Kommunen. Darüber und über viele weitere Anliegen sprach Kathrin Anders, Landtagsabgeordnete der Grünen im Wetteraukreis, mit Daniel Schütz, dem Leiter der VHS, und den Programmbereichsleiterinnen.

Kathrin Anders: »Gerade angesichts der aktuellen Fluchtsituation aufgrund des Kriegs in der Ukraine sind die VHS-Deutschkurse für Geflüchtete wichtig. Damit diese auch angeboten werden können, müssen ausreichend Räume zur Verfügung stehen.«

Anders wurde empfangen von Daniel Schütz und den Programmbereichsleiterinnen Bettina Hendler (Gesundheit, »Deutsch for you«), Maike Bannas (Arbeit und Digitales) sowie Olga Schramm (Deutsch als Zweitsprache). Sie sind Teil des Generationswechsels, den die VHS in den letzten Jahren vollzogen hat. Zwei Drittel des Personals ist neu in der Volkshochschule. Das passt zu den wachsenden und neuen Aufgabenfeldern. Immer mehr Kurse werden online angeboten. Mit weiteren Volkshochschulen sind Kooperationen vereinbart worden. Und der größte Aufgabenbereich der VHS Wetterau betrifft die Integration und Sprachvermittlung.

Eine weitere Entwicklung bereitet der VHS aber Sorge: Es fehlen immer mehr Räume für die unterschiedlichen Kurse. In früheren Jahren standen in der Regel die Schulen der VHS zur Verfügung. Doch immer öfters bleibt der Volkshochschule keine andere Möglichkeit, als Räume anzumieten. Das Budget für Raummieten ist innerhalb von wenigen Jahren um das vierfache angewachsen.

Brunnenschule: Alle Räume fallen weg

In Bad Vilbel lässt sich diese Entwicklung beispielhaft nachvollziehen. Aufgrund des gewachsenen Raumbedarfs bei den Schulen muss die VHS die bisher genutzten Räume in der Brunnenschule abgeben. Doch gerade tagsüber werden Deutschkurse für Geflüchtete angeboten, für die nun ausgerechnet bei wachsendem Bedarf Räume fehlen. Die VHS hat in Bad Vilbel jetzt Räume bei den »techeroes« in Dortelweil angemietet. Darüber hinaus will die VHS mit der Stadt und anderen Kommunen über das Problem sprechen.

Auch interessant

Kommentare