Wetteraukreis weitet Impfangebot aus

  • Vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw) Der Wet- teraukreis schafft weitere Impfkapazitäten am zentralen Impfzentrum in Wölfersheim und weitet damit sein Angebote erneut aus. Künftig sollen dort bis zu 1100 Impfungen pro Tag möglich sein, hinzu kommen weitere 400 Impfungen pro Tag an den dezentralen Impfzentren, die wechselnd in sieben Städten und Gemeinden des Kreises Impfangebote machen.

Dies alles geht aus einer Pressemitteilung des Kreises vom Mittwoch hervor.

Seit Ende November organisiert der Wetteraukreis Booster-Impfungen an diesen sieben Stellen und seit vergangener Woche zusätzlich im Impfzentrum in Wölfersheim. »Die Nachfrage ist groß. Bis heute wurden 24 000 Impftermine vereinbart. Bis zum Jahresende können noch mehr als 6000 weitere Impftermine vergeben werden«, berichtet Landrat Jan Weckler.

»Bis Ende des Jahres ist gemäß der Ankündigungen vom Land Hessen die Lieferung von ausreichend Impfstoff gewährleistet, daher haben wir auch die Zahl der täglichen Impfungen noch einmal erhöht. In Wölfersheim können dann täglich 1100 Menschen ihre Impfung bekommen, sowohl als Erstimpfung und auch als Booster-Impfung. Bis zum Jahresende sind dort auch kurzfristig noch Termine buchbar. Auch bei niedergelassenen Ärzten gibt es aktuell noch verschiedene Angebote«, erläutert Weckler. Termine zum Impfen gibt es unter https://booster-impfung-wetterau.de oder über die Hotline des Wetteraukreises (Tel. 0 60 31/83 22 89).

Vom Kinderarzt beraten lassen

Laut Kreis haben die Kinderarztpraxen große Bereitschaft für Impfungen von Kindern signalisiert. In der Kreis-Mitteilung heißt es weiter: »Grundsätzlich ist bei der Impfung von Kindern von einem größeren Beratungsbedarf auszugehen. Hier ist von Vorteil, dass die Kinderärzte ihre Patient/innen gut kennen und entsprechend Eltern, deren Kinder Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf haben, direkt ansprechen und wegen einer Impfung beraten können. Amtsarzt Dr. Merbs rät deshalb Eltern, die ihre Kinder impfen lassen möchten, einen Impftermin mit ausführlicher Beratung beim Kinderarzt zu vereinbaren.«

Unabhängig davon habe auch der Wetteraukreis Impfstoff bestellt, der für Kinder geeignet sei. Perspektivisch sollen auch Impfungen von Kindern in den Impfzentren möglich sein. »Wir suchen derzeit Kinderärztinnen und Kinderärzte, die diese Aufgabe in unseren Impfzentren übernehmen können. Sobald diese Möglichkeit gegeben ist, werden wir nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission nach Priorität Termine vergeben«, kündigt Merbs an. Kinder und Jugendliche ab fünf Jahren können demnach aktuell nach Terminvereinbarung bei niedergelassenen Kinder- und Hausärzten geimpft werden.

Für Kinder ab zwölf Jahren sind Covid-19-Impfungen auch im Impfzentren in Wölfersheim und in den dezentralen Impfzentren möglich (Terminvereinbarung online unter https://booster-impfung-wetterau.de oder unter Tel. 0 60 31/83 22 89).

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare