1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

»Wir sind da, wir singen weiter«

Erstellt:

Kommentare

koe_Liederkranz_Maennerch_4c
Liederkranz Männerchor Ortenberg/Usenborn mit Chorleiter Joachim Lotz (beim »Prayer of the Children«). © Annette Hausmanns

Wetteraukreis (hau). Bunte Sängerscharen strömen am Sonntagnachmittag in die Friedberger Stadthalle. So farbenfroh wie ihre Outfits entpuppen sich auch die musikalischen Inhalte von elf Chören aus der Wetterau. Bevor sie, stellvertretend für kreisweit 140 Chormusik treibende Vereine, im zügigen Wechsel den Raum zum Klingen bringen, heißt Landrat Jan Weckler die über 300 aktiven Sängerinnen und Sänger willkommen beim »krönenden Abschluss der Festivitäten zum 50.

Geburtstag des Wetteraukreises«. Wecklers besonderer Dank gilt dem ehemaligen Kreispressesprecher Michael Elsaß, der sich für das goldene Jubiläum und den Chornachmittag »Die Wetterau singt« besonders ins Zeug gelegt hatte.

»Taktgefühl, den richtigen Ton treffen und aufeinander hören«, diese drei Kriterien für den Chorgesang machte der »chormusikalisch vorbelastete« Landrat als »Blaupause für gesellschaftliches Gelingen« aus. Unter Corona-Bedingungen habe die Chorlandschaft besonders zu leiden, rief er in Erinnerung und freute sich über die aktuelle Botschaft: »Wir sind da, wir singen weiter, macht mit«. Die Vielfalt der Chorlandschaft sei bemerkenswert und bilde die des Kreises wunderbar ab, sagte Weckler und dankte für das ganz besondere »Geburtstagsständchen«.

Besondere Akzente

Auf die 1000-jährige Tradition des Chorgesangs, auf des Singens Wellnesseffekte für Körper und Gemüt, auf die Bedeutung von Amateurchören als immaterielles Kulturgut der UNESCO und die damit verbundene Verantwortung zum Erhalt der reichen Wetterauer Kulturlandschaft ging Theaterallrounder Markus Karger in seiner ebenso geistreichen wie informativen und unterhaltsamen Moderation ein - vor allem aber auf die elf angereisten Chöre, ihre Besonderheiten und die Vielfalt des Programms zwischen Volksweisen und Popsong, Kirchenlied und rockigem Spiritual. Für die vorzügliche Licht- und vor allem Tontechnik sorgte der Ockstädter Floodwaver Stephan Meuser.

Besondere Akzente setzte ein jeder Chor mit seiner Auswahl von drei Stücken. Ob Jugend-, Frauen-, Männer- oder gemischter Chor, mal begleitet vom E-Piano, mal a cappella singend, hier nach Noten, dort auswendig (oder by heart, wie es im Englischen so schön heißt), ob stabil stehend oder bewegt, klatschend, pfeifend oder lautmalend: eine jede Nuance fand großen Anklang bei den Zuhörern, die mit Beifall nicht sparten.

Vier seiner 13 Wetterauer Chöre hatte der 29-jährige Vollblutchorleiter Patrick Schauermann mitgebracht. Vom auswendig gesungenen Popsong mit Cajón-Begleitung über zwei berührende »Königskinder« und den bewegten »Time Warp« bis zum achtstimmig gerockten Elijah-Spiritual reichte die gefeierte Bandbreite.

Tränen der Rührung

Tränen der Rührung und der Freude ersangen Joachim Lotz und sein großer Männerchor aus Usenborn mit dem »Prayer of the Children« und dem »Himalaja-Marsch«. Sarah Connors »Vincent« in einer Version der New Tones aus Dorheim um Tobias Lipka war bewegender Ausdruck der integrativen Kraft des Singens, zumal auch Geflüchtete aus der Ukraine zum Chor gehören.

Mit seinem Böncanto aus Bönstadt hatte Jan Frische den »Weit, weit weg«-Klassiker herrlich eingedeutscht in Wetterauer Platt (»Orsch weit fort«), und mit den Rodheimer Chören von Björn Nolting konnte man wunderbar im »Deep River« und »Down by the riverside« baden und ein verrücktes Wine-Tasting erleben. Schwedischen Folk, Chaplins Lächeln und cineastische Fantasie à la Morricone hatten Benedikt Bach und seine »Belvoce« aus Bad Vilbel mitgebracht. Der Bad Nauheimer Regenbogenchor spannte mit Michael Weber den Bogen von Mendelssohns »Ferne« bis Kreislers »Tauben vergiften im Park«.

Mit Beethovens »Ode an die Freude« setzten alle Chöre und die Gäste gemeinsam ein festliches Ausrufezeichen hinter die klangvolle Jubiläumsfeier in der Stadthalle.

koe_011_Mixed_Voices_Ort_4c
Mixed Voices Ortenberg mit Chorleiter Patrick Schauermann (»Elijah Rock«). © Annette Hausmanns
koe_Frauchenchor_Butzbac_4c
Da Capo Frauenchor Butzbach/Nieder-Weisel mit Chorleiter Patrick Schauermann (mit »Es waren zwei Königskinder«). © Annette Hausmanns
koe_United_Voices_Gedern_4c
United Voices Jugendchor Gedern/Wenings mit Chorleiter Patrick Schauermann (Shotgun mit Cajon). © Annette Hausmanns

Auch interessant

Kommentare