1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Friedberg

Zuhören und Ukraine helfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

koe_BenefizJunity_150322_4c
Auch das Duo »Wild im Wald« (Nicole Kopp und Alwin Moser) wird am Samstag im Friedberger Junity auftreten. © pv

Friedberg (pm). Die Band » Cynthia Nickschas & friends« und das Duo »Wild im Wald« laden für Samstag, 19. März gemeinsam mit der Jugendkultureinrichtung Junity zu einem Benefizkonzert ein. Gespielt wird ab 20 Uhr auf der Bühne im Junity, um Spendengelder für Menschen aus der Ukraine zu sammeln. Das Konzert kann sowohl live im Juntiy, als auch digital im Livestream miterlebt werden.

Wer vor Ort dabei sein will, wird gebeten, sich vorher per E-Mail an mail@alwinmoser.de anzumelden.

Nur vor Ort und parallel zum Konzert wird es Räume zum Austausch über das Erleben der Situation in der Ukraine und in Russland geben. Dies kann über die Sprache stattfinden, mittels einer interaktiven Diskussionswand, begleitenden Fragestellungen und einer Moderation. Zudem wird es einen Workshop geben, in dem der Austausch intuitiv über innere Bilder stattfindet. Der Idee von Picassos Guernica-Bild folgend, wird ein gemeinsames, großformatiges Kiew-Bild entstehen.

Die Musiker sammeln Spendengelder für die Hilfsorganisation »Blau-Gelbes Kreuz«, bei der es sich um einen Verein mit Sitz in Köln handelt. Er leistet professionelle Hilfe für die Opfer des Krieges in der Ukraine, insbesondere für Kinder, Binnenflüchtlinge, Verletzte und andere stark bedürftige Menschen aus den vom Krieg betroffenen Regionen.

Die Lieder der Band »Cynthia Nickschas & friends« zeichnen sich durch ihre anspruchsvollen Texte aus, die an die moralischen Ansprüche der Liedermacher-Kultur erinnern.

Das Duo »Wild im Wald«, bestehend aus Nicole Kopp, genannt Nicky (Gesang und Gitarre), und Alwin Moser (Violine und Klavier), kreiert akustische Interpretationen (mehr oder weniger bekannter) Stücke aus den Genres Folk, Pop oder Disco.

Während des Livestreams werden die beiden eine Auswahl an (inter-)nationalen Antikriegs-Liedern darbieten. Das etwa zweistündige Benefizkonzert wird auf dem Youtube-Kanal von Cynthia Nikschas übertragen.

Die Bankverbindung zur Übermittlung von Spenden wird während des Streams bekannt gegeben. Im Junity gelten die 3G-Corona-Richtlinien. Impf- oder Genesenen-Zertifikat oder einen tagesaktuellen Test vom Testcenter mitbringen); zudem muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Weitere Infos gibt es im Junity bei Simone Junker (E-Mail an info.junity.de oder Telefon 0 60 31/8 85 00). Kooperationspartner sind die Antifa-BI und das Internationale Zentrum Friedberg.

Auch interessant

Kommentare