1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Gleich zwei Dachstuhlbrände in Eschenrod

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

hks_BrandEschnerod_120522
Die Feuerwehren beim Einsatz in Eschenrod. © Stefan Weil

In Eschenrod haben am Mittwoch die Dachstühle zweier nur wenige Meter auseinanderstehender Gebäude Feuer gefangen. Die Ursache ist ebenso noch unklar wie die Höhe des Sachschadens.

Eschenrod (sw). Gegen 17.20 Uhr ist am Mittwoch die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand in der Friedhofstraße in Eschenrod gerufen worden. Dabei handelte es sich um ein besonderes Brandereignis, wie der Vogelsberger Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland betonte. Die Dachstühle zweier nur wenige Meter auseinanderstehender Gebäude hatten Feuer gefangen. Für die etwa 50 Einsatzkräfte der Eicheltal-Feuerwehren aus Eschenrod, Eichelsachsen und Wingershausen sowie aus Schotten war es zunächst das Wichtigste, die rasante Brandausweitung unter Kontrolle zu bekommen. Möglicherweise war der Brand zwischen den beiden Gebäuden entstanden, so die ersten Vermutungen. Hier befand sich ein Vorbau und eine Holzhütte, in der Brennholz gelagert war. Die genaue Brandursache stand am Abend noch nicht fest, wie Holland mitteilte. Zur Brandbekämpfung wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr aus Gedern hinzugerufen, da im Dachstock des hauptsächlich betroffenen Hauses unter den Ziegel noch längere Zeit eine starke Rauchentwicklung festzustellen war. Eine vorgefunden Gasflasche war nach Angaben des Kreisbrandinspektors am Brandgeschehen beteiligt. Alle Bewohner der beiden Häuser konnten rechtzeitig ihre Wohnungen verlassen. Außer einem großen Schrecken blieben sie unversehrt, so dass medizinisches Personal nicht eingreifen mussten. Über die Höhe des Sachschadens gab es noch keine Angaben. Er dürfte aber erheblich sein.

Auch interessant

Kommentare