1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Großer Zustrom Jugendlicher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

leo_vorstand_120522_4c
Mit diesem Vorstand geht der Volleyball-Club Büdingen anstehende Aufgaben an. Vorsitzender bleibt Hans Beckmann (3. v. l.). © pv

Büdingen (red). Mit fast unverändertem Vorstandsteam geht der Volleyball-Club (VBC) Büdingen in die nächsten zwei Jahre. Die Jahreshauptversammlung bestätigte die meisten Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern. Lediglich Liv Aull scheidet temporär wegen studienbedingter Abwesenheit als Beisitzerin aus. Für sie rückte Jana Opel nach.

Die VBC-Spitze besteht weiterhin aus Hans Beckmann (Vorsitzender), Sandra Ditzinger (stellvertretende Vorsitzende), Kathrin Knaf (Schriftführerin), Susanne Farrenkopf-Trupp (Kassenwartin), Thomas Mörschel-Ditzinger (Jugendwart) sowie den Beisitzern Anne Aull, Kathrin Groth, Rhea Aull, Heinz Schwalb und nunmehr Jana Opel. Jugendsprecherinnen bleiben Liv Szuppa und Luisa Mahr, Kassenprüfer sind Celine Stürz und René Weber.

Sportliche Bilanz fällt positiv aus

Die sportliche Bilanz des vergangenen Jahres fiel positiv aus: Die beiden Frauenteams konnten ihre Spielrunde trotz einiger Corona-Probleme zu Ende spielen, die erste Mannschaft belegte in der Bezirksliga knapp hinter Gelnhausen den zweiten Tabellenplatz. Der Fortbestand dieses Teams scheint auch für die nächste Saison gesichert, bei der zweiten Mannschaft ist die Spielerinnendecke jedoch noch etwas dünn. Im Jugendbereich zeigten sich die Trainer mit dem Erfolg der Spielgemeinschaft zufrieden, wobei die Jungen mit diversen vorderen Platzierungen auf Hessenebene weitaus erfolgreicher als die Mädchen agierten. Die Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen aus Gelnhausen, Freigericht und Neuenhaßlau soll fortgesetzt und ausgebaut werden.

Den nominell größten Erfolg konnten die Damen Ü54 für sich verbuchen: Sie werden in Kürze an der deutschen Meisterschaft teilnehmen und wollen um den Titel kämpfen. Das Team ist ebenfalls eine (inoffizielle) Spielgemeinschaft unter Führung der VGG Gelnhausen, für Büdingen sind Sandra Ditzinger, Anne Aull und Stefanie Gerlach am Start.

Seit dem vergangenen Sommer verzeichnet der VBC Büdingen einen großen Zustrom neuer Jugendlicher, die offenbar vom Ende der Corona-Beschränkungen oder der Netflix-Serie »Haikyu!!« angespornt werden. Für den kleinen Verein und sein Trainerteam stellte das eine große Herausforderung dar, die jedoch dank vieler Helfer gemeistert werden konnte. Diese Tatsache nahm Vorsitzender Hans Beckmann zum Anlass, seinen Stolz und seinen Dank für das vielfältige Engagement nicht nur der Vorstandsmitglieder zum Ausdruck zu bringen.

Jubiläumsfest im Sommer

Breiten Raum nahm in der Diskussion das dieses Jahr fällige 40-jährige Vereinsbestehen ein, das am 2. Juli angemessen gefeiert werden soll. Zur Mittagszeit wird es ein vereinsinternes Mixed-Spielen geben, bevor am Abend im Dorfgemeinschaftshaus in Büches die eigentliche Feier auf dem Programm steht.

»Nach der langen Corona-Pause, in der sowohl die sportlichen als auch die gesellschaftlichen Belange des Vereins deutlich zu kurz gekommen sind, wird es Zeit für einen neuen Höhepunkt im Vereinsleben der Büdinger Volleyballer«, sagte am Ende Vorsitzender Hans Beckmann mit Blick auf die Zukunft.

Auch interessant

Kommentare