Haftbefehl wegen Doppelmordes

  • Thomas Kopp
    VonThomas Kopp
    schließen

Nach dem gewaltsamen Tod zweier Männer in Ilbenstadt (die FNP berichtete) konzentrieren sich die Ermittler bei der Suche nach dem Motiv auf familiäre Hintergründe, möglicherweise geht es um Erbschaftsstreitigkeiten.

Nach dem gewaltsamen Tod zweier Männer in Ilbenstadt (die FNP berichtete) konzentrieren sich die Ermittler bei der Suche nach dem Motiv auf familiäre Hintergründe, möglicherweise geht es um Erbschaftsstreitigkeiten. Noch am gestrigen Mittwoch sollte Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter Armin B. aus Bad Vilbel ergehen.

Unter Verdacht steht der 60-jährige Sohn beziehungsweise Bruder der beiden Opfer. Er soll am Samstag einen Brand gelegt haben, bei dem sein 89 Jahre alter, bettlägeriger Vater starb. Zudem soll der Mann seinen Bruder erstochen haben. Julia Bussweiler von der Staatsanwaltschaft Gießen geht deswegen auch weiterhin von Doppelmord aus, da der Vater sich nicht aus eigener Kraft habe retten können. Somit liege das Motiv der Heimtücke vor.

Die Leiche des 58-Jährigen hatten Ermittler im Kofferraum des Autos des 60-jährigen Bruders entdeckt. Außerdem wurden Reste eines Brandbeschleunigers entdeckt. Der mutmaßliche Täter hatte bei dem Brand schwere Verletzungen erlitten, „vermutlich durch eine Verpuffung, als er das Feuer gelegt hat“, so Bussweiler.

Ob und wann der 60-Jährige vernehmungsfähig ist, kann Bussweiler noch nicht abschätzen. Der Mann liegt noch immer auf der Intensivstation.

(kop)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare