1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Hoffnung richtet sich auf 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

jub_vorstand-haflingerve_4c
Der Vorstand der Haflingerfreunde Altenstadt (untere Reihe:,v. l.) Thomas Uttendorfer (Beisitzer), Michaela Reddig (Beisitzerin), Michaela Wagner-Heck (stellvertretende Vorsitzende), Peter Schreier (Vorsitzender), Sarah Keil (Jugendwartin) sowie (obere Reihe, v. l.) Ute Hirsch (Kassenwartin), Sönke Hirchenhein (Beisitzer), Susanne Korol (Schriftführerin) und Inga Bingel (Pressewartin). © pv

Altenstadt (red). Aufgrund der aktuellen Lage fiel der Jahresbericht auf der Hauptversammlung des Hessischen Haflinger Zucht- und Sportvereins Altenstadt (HHZSV) knapp aus. Vorsitzender, Peter Schreier begrüßte die Mitglieder zur Versammlung erstmals an einem neuen Ort, nämlich im Bürgerhaus Bönstadt, das mit einem großen Saal eine gute Möglichkeit bot, sich unter Corona-Auflagen zu treffen.

Zunächst erinnerte Schreier an den verstorbenen Klaus Bobrich, Gründungsmitglied und ehemaliger Vorsitzender des Vereins, der diesem auch Jahre nach Niederlegung des Amtes mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite gestanden habe, sagte Schreier.

Sportliche Erfolge

In seinem Rückblick ging der Vorsitzende auf das Haflinger Europachampionat im August im österreichischen Stadl-Paura ein, bei dem auch der HHZSV mit einigen Mitgliedern vertreten war. Besonders freuen konnte sich Uwe Hofmann über die Bronzemedaille in der Kategorie »Junge Pferde Fahren«. Auch beim Haflingerchampionat des Vereins Naturerlebniswiese waren die Vorsitzenden des HHZSV vertreten, knüpften Kontakte und konnten mit Stolz das Stattfinden des vereinseigenen Turniers im kommenden Jahr verkünden.

Die Kassenwartin Ute Hirsch fand anerkennende Worte für den Erfolg des Vereins bei verschiedenen Spendenaktionen wie unter anderem der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen oder der Sparkasse Oberhessen. Die Kassenprüfung hatte wegen der Pandemie digital stattgefunden.

Als weiterer Tagesordnungspunkt standen Vorstandswahlen auf der Agenda der Hauptversammlung. So musste der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden neu besetzt werden. Michaela Heck ließ sich erneut für dieses Amt aufstellen und wurde einstimmig gewählt, sodass weiterhin auf ihr Engagement im Vorstand gezählt werden darf. Zudem wurden Brigitte und Heinz Deußer zu Kassenprüfern bestimmt.

Verein dankt treuen Mitgliedern

Mit fortschreitender Tagesordnung erfolgten die Ehrungen von Mitgliedern, die dem Verein schon über viele Jahre die Treue halten. Als langjährige Mitglieder wurden geehrt: Brigitte Deußer für 15 Jahre Mitgliedschaft, Ute Hirsch und Enrico Dauth für 20 Jahre Mitgliedschaft sowie Angelika Bobrich für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Ein weiteres Dankeschön des Vereins gab es für Ilka Gärtner, die sich zuverlässig den Geburtstagsglückwünschen für die einzelnen Mitglieder widmet.

Neben dem Auftritt des Schauteams auf dem Hofgut Liederbach im kommenden Mai wird die Wiederauflage der »Haflinger-Trophy« vom 1. bis zum 3. Oktober kommenden Jahres bereits voller Vorfreude geplant. Die Veranstaltung soll 2022 zum ersten Mal auf der Reitanlage des Vereins Ronneburger Hügelland stattfinden. Das Gelände biete ausreichend Platz für Stallzelte, Geländestrecke und Parkmöglichkeiten für Weitgereiste, so der Vorstand des HHZSV in seiner Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung.

Ausflug ist schon in Planung

Der Verein weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass das Gelingen derartiger Großveranstaltungen vor allem auch abhängig ist von der Bereitschaft der Vereinsmitglieder, sich einzubringen und mitzuarbeiten. Interessierte werden gebeten, sich den entsprechenden Arbeitsgruppen zuzuteilen. Wer unterstützen möchte, kann sich jederzeit an den Vorsitzenden Peter Schreier wenden oder sich unter der E-Mail-Adresse kontakt@hhzsv.de mit dem Vorstand der Haflingerfreunde in Verbindung setzen. Auch zahlungsfreudige Sponsoren sind eingeladen, sich bezüglich möglicher Sponsoring-Pakete für die Haflinger-Trophy 2022 mit dem Vorstand abzusprechen.

Die Verantwortlichen der Haflingerfreunde hoffen, im kommenden Jahr wieder einen gemeinsamen Ausflug unternehmen zu können. Mit der Planung ist Brigitte Deußer betraut. Ein Termin wurde bereits ins Auge gefasst. Sollte es die Pandemielage zulassen, soll der Ausflug am 15. Mai stattfinden.

Auch interessant

Kommentare