+
Ein Mann tankt seinen Lieferwagen und masturbiert anschließend regelmäßig an der Kasse einer Tankstelle. (Symbolbild)

Polizei eingeschaltet

Horror für Personal: Mann masturbiert regelmäßig an der Kasse einer Tankstelle

  • schließen

Ein Mann tankt seinen Lieferwagen und masturbiert anschließend regelmäßig an der Kasse einer Tankstelle. Für die Mitarbeiter war es der Horror.

Bad Nauheim - Hilfesuchend wandte sich die Mitarbeiterin einer Tankstelle in Nieder-Mörlen an einen ihr bekannten Mann von der Kriminalpolizei. Sie berichtete dem Polizisten von einem Mann, der seit bereits zehn Tagen regelmäßig vormittags die Tankstelle aufsuche. Während er seinen weißen Lieferwagen betanke, öffne er seinen Hosenlatz und spiele an sich herum. Beim Bezahlen an der Kasse sei die Hose immer noch sperrangelweit offen und freier Blick auf das präsentierte Geschlechtsteil des Mannes gegeben. Der Mann von der Kripo vermutete einen Sittenstrolch. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen nimmt er die Ermittlungen auf. Bilder der Überwachungskamera bestätigen die Aussage der Tankstellenmitarbeiterin und auch die Vermutung des Kriminalisten: Der Mann handelt aus sexuellen Motiven. Zwischen dem 13. und 21. Juni fiel er viermal unangenehm auf, immer in der gleichen beschriebenen Weise.

Masturbierender Mann von Polizei festgenommen

Am Dienstagmorgen klickten dann die Handschellen. Der anhand der Bilder aus den Tankstellenkameras und des Kennzeichens vom Lieferwagen schnell zu identifizierende 32-Jährige aus Osteuropa musste mit zur Dienststelle. Er gestand seine Taten und räumte die Vorwürfe ein. Die Mitarbeiterinnen der Tankstelle, denen der Mann während ihrer Dienste gegenübertrat, sind erleichtert, dass der Spuk ein Ende hat. Ihnen war die ganze Sache verständlicherweise unheimlich. Letztlich wusste niemand, wie weit der Sexualtäter gehen würde. Auch wenn sich das Verhaltensmuster wiederholte, es blieb ein Gefühl der Angst. Dafür muss sich der Familienvater nun verantworten. Ihn erwarten, je nach Einschätzung des Gerichts eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr.

smr

Lesen Sie auch:

Schlimmer Unfall auf A45: Auto kracht in Kalb und stürzt Böschung hinab

Zu einem schlimmen Unfall kam es auf der A45 bei Florstadt. Ein Peugeot kracht in ein freilaufendes Kalb und stürzt eine Böschung hinab.

Vorwurf der Gruppenvergewaltigung: Drei Männer aus Frankfurt in Haft

Vier deutsche Urlauber aus Frankfurt sind am Flughafen von Palma festgenommen worden. Sie sollen eine 18 Jahre alte Deutsche vergewaltigt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare