1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Inzidenz erstmals wieder unter 1000

Erstellt:

Kommentare

Vogelsbergkreis/Schotten (sw). 210 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus hat am Dienstag das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises registriert. 649 Personen wurden als genesen gemeldet. Laut Robert-Koch-Institut war die Sieben-Tage-Inzidenz von 1026,5 am Freitag auf 854,0 und damit seit längerer Zeit auf einen Wert unter 1000 gesunken.

Für Hessen lag der Wert bei 669,4. Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Hospitalisierungen meldete das RKI mit 6,04. Aktuell werden 1522 aktive Fälle betreut.

Für die Schottener Großgemeinde meldete das Gesundheitsamt 143 aktive Fälle, davon 19 Neuinfektionen. Im Vergleich der aktiven Fälle wurde kreisweit Lauterbach mit dem höchsten Wert von 203 gemeldet. Dahinter folgen Alsfeld (179), Schotten (143), Schlitz (134), Homberg und Freiensteinau (115), Mücke (98), Grebenhain (80) und Herbstein (74). In Ulrichstein waren es 46 Fälle.

Insgesamt haben sich in Schotten seit Ausbruch der Pandemie 3330 Personen mit dem Coronavirus infiziert. In der Kreisstadt Lauterbach sind es 5391, in Alsfeld 6076, in Schlitz 4024 und in Mücke 3657. Für den gesamten Vogelsbergkreis nennt das Gesundheitsamt seit Beginn der Pandemie insgesamt 40 441 Fälle. Die Zahl der Genesenen wird auf 38 793 beziffert, die der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen auf 126, die aktiven Fälle auf 1522.

Auch interessant

Kommentare